Suchen

Federated Identity Management | Föderiertes Identitätsmanagement | FIM

| Redakteur: Gerald Viola

Föderiertes Identitätsmanagement (FIM) ist eine Vereinbarung, die zwischen mehreren Unternehmen getroffen werden kann, wonach Abonnenten die gleiche Identitätsdaten für den Zugriff

Föderiertes Identitätsmanagement (FIM) ist eine Vereinbarung, die zwischen mehreren Unternehmen getroffen werden kann, wonach Abonnenten die gleiche Identitätsdaten für den Zugriff auf alle Netzwerke der Unternehmen der Gruppe verwenden dürfen. Die Nutzung eines solchen Systems wird teilweise als Identitätsföderation bezeichnet.

Die Identitätsföderation bietet wirtschaftliche Vorteile sowie Komfort sowohl für das Unternehmen als auch für die Netzwerkteilnehmer. Beispielsweise können sich mehrere Unternehmen eine Anwendung teilen, wodurch sie Kosten einsparen und ihre Ressourcen konsolidieren. Um FIM effektiv zu betreiben, muss ein Vertrauensverhältnis zwischen den Partnern existieren. Autorisierungsnachrichten zwischen den Partnern in einem FIM-System können mithilfe der Security Assertion Markup Language (SAML) oder eines ähnlichen XML-Standards übertragen werden, die dem Benutzer eine Einmal-Anmeldung bei verwandten aber eigenständigen Websites bzw. Netzwerken ermöglicht.

(ID:2020890)