Kickstarter-Projekt macht Smartphone-Biometrie salonfähig

Fingerprint-Sensor des iPhone 5S öffnet Türen

| Redakteur: Stephan Augsten

Der Fingerprint-Sensor des iPhone 5S soll künftig mehr entsperren, als nur das Smartphone.
Der Fingerprint-Sensor des iPhone 5S soll künftig mehr entsperren, als nur das Smartphone. (Bild: Keo - Fotolia.com)

Ein neues, batteriebetriebenes Motorschloss soll sich künftig über den Fingerabdruck-Sensor des iPhone 5S öffnen lassen. Voraussetzung dafür ist zunächst einmal, dass sich genügend Menschen für die Technik begeistern. SOREX Wireless Solutions will das Projekt nämlich per Crowdfunding finanzieren.

Mit der Entwicklung elektronischer Zugangssysteme befasst sich die SOREX Wireless Solutions GmbH bereits seit neun Jahren. Frühere Entwicklungen des Herstellers gewährten bereits den Zutritt mittels Bluetooth-fähigem Handy oder Code-Eingabe.

Nun soll die neue Smartphone-Generation von Apple ein neues Geschäftsfeld eröffnen: Die biometrische Zugangskontrolle. Um das Motorschloss zu entriegeln, muss der Anwender einfach den angelernten Finger auf den Homebutton des iPhone 5S legen.

Der Datenabgleich wird wie bei den Vorgängerprodukten per Bluetooth realisiert. Die Benutzerverwaltung erfolgt via Smartphone App. Darüber lassen sich unter anderem jederzeit Benutzer sperren, wenn der Zutritt nicht mehr erwünscht ist.

Das Schloss befindet sich momentan noch in der Entwicklung, wurde allerdings bereits patentiert und per Crowdfunding finanziert werden. Noch in diesem Jahr will das Unternehmen eine vierwöchige Kampagne auf der Startup-Plattform Kickstarter.com ins Leben rufen.

Ob es das batteriebetriebene Motorschloss zur Serienreife schafft, entscheiden letztlich also die Verbraucher. Interessierte können das Projekt mit kleinen Beträgen unterstützen, bei größeren Finanzspritzen warten spezielle Boni. Wird das Spendenziel nicht erreicht, gibt es das Geld zurück.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42321319 / Biometrie)