Suchen

Integrierte HTTPS-Suche und aktualisierter Identity Manager Firefox 14 bietet verbesserte SSL-Funktionen

Redakteur: Stephan Augsten

Mozilla spendiert dem Browser Firefox 14 neue Funktionen. So verwendet die integrierte Google-Suchleiste standardmäßig HTTPS-Abfragen. Außerdem soll der Identity Manager verschlüsselte Webseiten wieder besser kenntlich machen.

Firma zum Thema

Firefox 14 macht SSL-verschlüsselte Webseiten wieder mit einem Vorhängeschloss kenntlich.
Firefox 14 macht SSL-verschlüsselte Webseiten wieder mit einem Vorhängeschloss kenntlich.

In öffentlichen oder geteilten Netzwerken besteht immer die Möglichkeit, dass Angreifer oder Netzwerk-Administratoren den http-Traffic mitlesen. Firefox soll mit dem Update auf Version 14 derartige Packet-Sniffing-Versuche unterbinden – zumindest bei der integrierten Google-Suche.

Künftig versendet die integrierte Suchleiste die Google-Anfragen von Haus aus über eine sichere HTTPS-Verbindung. Die SSL-Verschlüsselung greift sowohl bei der Übermittlung von Suchvorschlägen als auch bei der Darstellung der Suchergebnisse, für den Anwender selbst ändert sich nichts. Nach eigenen Angaben will Mozilla diesen Mechanismus künftig auch für andere Suchmaschinen anbieten.

Um die Sicherheit weiter zu verbessern, hat Mozilla eine zwischenzeitlich fallengelassene Funktion wieder in die Adresszeile integriert: SSL-verschlüsselte Webseiten mit Extended-Validation-Zertifikat werden in Firefox 14 wieder mit einem vorangestellten Vorhängeschloss und grün eingefärbter Schrift kenntlich gemacht.

Dadurch kann der Firefox-Nutzer einfacher erkennen, ob er sich auf einer legitimen Webseite oder auf einer möglicherweise gefälschten bzw. gespooften Version befindet. Unverschlüsselte Webseiten erkennt man an einem vorangestellten und grau eingefärbten Globus.

Das Firefox-Update auf Version 14 behebt außerdem einige sicherheitsrelevante Bugs, die ein Angreifer beispielsweise nutzen könnte, um Arbeitsspeicher-Bereiche zu manipulieren oder Sicherheitsmechanismen zu umgehen. Weitere Neuerungen sind beispielsweise eine Pointer Lock API und ein besseres Anwendererlebnis unter Mac OS.

Das Update wird bereits über den Stable-Release-Kanal ausgerollt, außerdem steht Firefox 14 auf der Mozilla-Webseite zum Download bereit. Auf der englischen Homepage finden Interessierte weitere Details zu den Firefox-Verbesserungen.

(ID:34678670)