Suchen

Veralteter Flash Player gefährdet Systemsicherheit Firefox und Flash Player sind ein gefährliches Duo

| Redakteur: Peter Schmitz

Nahezu jedes Windows-Programm ersetzt bei einem Software-Update vorhandene Installationen, bzw. entfernt diese vor dem Update. Nicht so der Adobe Flash Player für Firefox. Hier ist es möglich, dass trotz Installation der neuesten Firefox-Version des Flash Player, der Browser weiterhin mit einer älteren, unsicheren Version arbeitet. Security-Insider zeigt wie Sie diese Sicherheitslücke für ihre Systeme stopfen und Flash sicher updaten.

Firma zum Thema

Trotz Update können veraltete Versionen des Flash Player noch das System gefährden.
Trotz Update können veraltete Versionen des Flash Player noch das System gefährden.
( Archiv: Vogel Business Media )

Ein Systemcheck mit Sicherheitstools wie dem Secunia Personal Software Inspector kann einen manchmal wirklich erschrecken, vor allem wenn man dabei feststellt, dass statt der erwarteten einen, aktuellen Flash Player Version auf dem getesteten System drei oder vier völlig veraltete Versionen des Plugins aktiv sind und diese den Rechner einer erhöhten Sicherheitsgefahr aussetzen.

Schlimmer wird die Situation dann nur noch, wenn man zum einen feststellt, dass ein einfaches „Entfernen“ des Programms über die Systemsteuerung und eine anschließende Neuinstallation keinen Effekt zeigt und zum zweiten, dass Firefox munter eine ältere Version des Plugins nutzt, obwohl eine neue Version installiert ist.

Ein Besuch der Adobe Flash Player Test-Seite zeigt an, auf welche Version des Plugins der Browser gerade zurückgreift.

Abhilfe schaffen: Flash Player aus dem System entfernen

In einem ersten Schritt gilt es zunächst einmal, sicherzustellen, dass wirklich keine Version des Flash Player mehr im System vorhanden ist. Wichtigstes Handwerkszeug hierzu ist der Adobe Flash Player Uninstaller, mit dem sich im Normalfall alle Instanzen des Programms von der Festplatte tilgen lassen sollten.

Trotzdem empfiehlt sich nach der Deinstallation durch den Flash Player Uninstaller noch eine gründliche Suche (auch in versteckten Systemverzeichnissen) nach der NPSWF32.dll Datei, da es diverse Speicherorte gibt, an denen der Adobe-Uninstaller allem Anschein nach nicht sucht. Wird diese doch noch gefunden, empfiehlt es sich diese Überbleibsel manuell zu löschen. Achtung: ein Umbenennen der DLL-Datei reicht nicht aus um die Verwendung der veralteten Version im Browser zu verhindern.

Ein neuer Anfang: Flash Player neu installieren

Erst nach vollständiger Entfernung aller Flash Player Überbleibsel aus dem System sollte man sich von der Adobe Flash Player Webseite die neueste Version des Tools sowohl für den Firefox als auch für den Internet Explorer herunterladen. Diese Prozedur empfiehlt sich bei jeden Sicherheitsupdate für den Flash Player, da nicht sichergestellt ist, dass das nächste Flash-Player-Update von Adobe die alte Version auch wirklich an der richtigen Stelle sucht.

(ID:2018790)