Software-Risikomanagement

Flexera übernimmt Security-Spezialisten Secunia

| Redakteur: Franz Graser

Für Peter Colsted, Chef von Secunia Software, ist es Teil eines „natürlichen Wachstumsprozesses“, Teil von Flexera Software zu sein.
Für Peter Colsted, Chef von Secunia Software, ist es Teil eines „natürlichen Wachstumsprozesses“, Teil von Flexera Software zu sein. (Bild: Secunia)

Flexera Software, Hersteller von Systemen zum Software-Lizenzmanagement, hat mit Secunia einen Anbieter von Vulnerability-Management-Software übernommen. Dessen Lösungen helfen, Schwachstellen in der Software-Infrastruktur zu finden.

Cyberkriminelle nutzen Sicherheitslücken in der Software, um in die IT-Infrastruktur eines Unternehmens einzudringen. Dabei verwenden sie populäre unerlaubte Toolkits, um Maschinen zu infizieren und schädliche Aktionen auszuführen.

Eine nachweisliche Verletzung der Cyber Security kostet Unternehmen in der Regel zwischen 2,5 Millionen bis 5 Millionen US-Dollar. Verstöße wie die Hackerangriffe auf JPMorgan, Home Depot, Sony und Best Buy können jedoch auch einen Schaden von mehreren hundert Millionen verursachen – ganz zu schweigen vom Reputationsverlust.

Die Systeme von Secunia helfen den IT-Sicherheitsteams, Software-Schwachstellen zu identifizieren, zu bewerten und zu beheben. Dazu gehören der Corporate Software Inspector sowie der Vulnerability Intelligence Manager.

Die erstgenannte Lösung gibt den IT-Beauftragten in den Unternehmen einen plattform-übergreifenden Überblick von Software-Schwachstellen und ermöglicht ihnen, Patches kostengünstig zu entwickeln und zu implementieren. Der Vulnerability Intelligence Manager gibt den IT-Abteilungen präzise Informationen, die ein internes Research-Team prüft und bewertet. Entdeckte Verwundbarkeiten werden in Echtzeit gemeldet und von Reports begleitet.

Flexera spricht im Zusammenhang der Übernahme von „hohen Synergieeffekten“. Dadurch werde die Verknüpfung von Software-Assetmanagement und Cyber-Security deutlich. Beide Bereiche erforderten als Grundlage die genaue und kontinuierliche Inventarisierung von Software Assets innerhalb eines Unternehmens. Beide Aufgaben werden jedoch in den meisten Unternehmen von unterschiedlichen Teams erfüllt.

Unternehmen können Erkenntnisse aus dem Assetmanagement mit Daten über Schwachstellen kombinieren und so schneller auf die dringlichsten Bedrohungen reagieren. Darüber hinaus profitieren andere IT-Bereiche von dem Erfolg und dem hohem Reifegrad der Lizenzverwaltungssoftware sowie der Assetmanagement-Prozesse.

„Teil von Flexera Software zu sein, ist für uns der nächste Schritt in einem natürlichen Wachstumsprozess – sowohl für unsere Mitarbeiter als auch für unsere Kunden und Partner“, sagt Peter Colsted, Secunia CEO. „Die Synergien, die aus dieser Übernahme entstehen, erlauben es Unternehmen, das Thema Cyber-Security aktiv anzugehen und sie als einen Kernbestandteil ihrer Prozesse anzusehen.“

Was tun, wenn Ihre Firma zur Zielscheibe einer Attacke wird?

Industrial Security Day

Was tun, wenn Ihre Firma zur Zielscheibe einer Attacke wird?

15.09.15 - Ist Ihr Unternehmen schon einmal zur Zielscheibe einer Attacke aus dem Internet geworden? Hoffentlich nicht. Aber falls so etwas mal passieren sollte: Wie würden Sie die Angriffe abwehren? Das können Sie beim Industrial Security Day der ELEKTRONIKPRAXIS am 7. Oktober an der TU München in Garching ausprobieren. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43606020 / Schwachstellen-Management)