Suchen

Whitepaper

Secure Shell Technologie

FTP und Telnet in heterogenen Netzwerken ersetzen

Warum Sie die Secure Shell Technologie einsetzen sollten, um die Sicherheitslücken von Port 21 und 23 zu schließen.

Anbieter

 

Ihr Unternehmen verfügt über ein heterogenes Netzwerk und möchte die Methoden zum Zugriff auf die Systemverwaltung sichern? Die hier vorgestellte Lösung geht von einer umfangreichen Organisation mit vielfältiger Netzwerkumgebung aus, in der diverse Betriebssysteme auf einer großen Anzahl von Servern laufen. Das Whitepaper beschreibt bekannte Sicherheitslücken und Exploits, die von unverschlüsselten Dateitransfers und Terminalverbindungen profitieren. Es erläutert außerdem acht Teilbereiche, die bei der Auswahl von Produkten und Technologien zu berücksichtigen sind, welche FTP und Telnet sicher ersetzen sollen. Abschließend stellt es einen Sicherheitsansatz für plattformübergreifende Umgebungen vor, der kosteneffizient ist und auf Secure Shell basiert. Secure Shell wurde mit dem Ziel entwickelt, die Sicherheitsmängel von Telnet- und Unix r-Befehlen beim Fernzugriff auf Server zu beseitigen. Heute ist Secure Shell der de-facto-Standard, den Systemadministratoren weltweit für sichere Serververwaltung und Datenübertragung einsetzen. Aus dem Inhalt: - Die Sicherheitslücken von Port 21 und 23
- Behördliche Anforderungen
- Plattformübergreifende Verbindungen
- Total Cost of Ownership
- Benutzererfahrung
- Überwachung und Konformität
- Integration der Authentifizierung
- Kryptografische Leistung
- Supportdienste
- Planmäßiges Vorgehen
- Die Secure Shell Technologie  

Mit Klick auf "Download mit Account (kostenlos)" willige ich ein, dass Vogel Communications Group meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail und Telefon verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Anbieter des Whitepapers

SSH Communications Security Corp.

Takomotie 8
00380 Helsinki
Finnland

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website.

Weitere Whitepaper

security
Secure Shell richtig einsetzen

Sicherheitslösungen für Mainframes

Dieses Whitepaper erörtert sowohl Herausforderungen als auch Vorteile durch den Einsatz von SSH in Mainframe-Umgebungen und zeigt auf, wie Sie mit einem lösungsorientierten Ansatz Ihre Mainframe-Infrastruktur absichern können.

mehr...