Disaster Recovery

Fujitsu erneuert Eternus Snapshot Manager

| Autor / Redakteur: Dr. Dietmar Müller / Dietmar Müller

Fujitsu hat mit dem Eternus Snapshot Manager (ESM) eine neue Disaster-Recovery-Lösung vorgestellt.
Fujitsu hat mit dem Eternus Snapshot Manager (ESM) eine neue Disaster-Recovery-Lösung vorgestellt. (Bild: Fujitsu)

Fujitsu hat mit „Eternus Snapshot Manager“ (ESM) ein neues Disaster-Recovery-Tool vorgestellt. Es erstellt und katalogisiert anwendungskonforme, Array-basierte Snapshots von laufenden Speichersystemen des Herstellers.

Der Index enthält sämtliche Snapshot-Kopien - Scripting und manuelle Zuordnungen von Systemen oder Anwendungen entfallen. Durch einen erweiterten Funktionsumfang lassen sich die Snapshots nun auch auf ein zweites Eternus-System kopieren. Die Speicherung kann auf All-Flash- oder Hybridsystemen erfolgen, sowohl manuell als auch automatisiert mithilfe eines Eternus Storage Cluster, inklusive automatischen transparenten Failover.

Über eine „ESM“-Konsole können die Snapshots zentralisiert und in unbegrenzter Zahl verwaltet werden. ESM unterstützt Snapshots für die branchenweit breiteste Auswahl an Anwendungen und Dateisystemen, er ermöglicht das einheitliche Daten-Handling für Anwendungen und erstellt komplette Indizes/Kataloge der Snapshot-Daten, bietet umfassende Planungsfunktionen sowie eine integrierte Berichterstellung und erfordert dabei kein Scripting.

ESM lässt sich zudem über eine einzige Konsole mit zentraler Nutzerschnittstelle (GUI) für mehrere Speicher-Arrays steuern. Er garantiert das schnelle Finden und Wiederherstellen von einzelnen Dateien aus indizierten Snapshots.

Die neue Version des Eternus Snapshot Manager ist kompatibel mit „Eternus AF“ All-Flash, „Eternus DX“ Hybrid-Systemen sowie Eternus Storage Cluster-Konfigurationen und lässt sich auch mit der „Eternus CS200c“ Backup Appliance kombinieren. Live kann er auf den Fujitsu Storage Days ab dem 22. Januar 2019 besichtigt werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45557132 / Storage)