Suchen

Neue Hardware für UTM-Systeme Gateprotect erhöht Performance und Stabilität

Redakteur: Dr. Andreas Bergler

Upgrade für die Next Generation Firewalls: Der deutsche IT-Sicherheitsspezialist Gateprotect hat seinen Systemen für das Unified Threat Management (UTM) neue, leistungsfähigere Hardware spendiert.

Mit deutlich besserer Performance hat Gateprotect die neuen Firewalls ausgestattet.
Mit deutlich besserer Performance hat Gateprotect die neuen Firewalls ausgestattet.
(Bild:Gateprotect)

Für eine „deutlich bessere Performance und mehr Stabilität zum gleichen Preis“ hat Security-Spezialist Gateprotect die Hardware der UTM-Appliances (Unified Threat Management) erneuert. Alle Modelle der Next Generation Firewalls sollen damit ab sofort deutlich leistungsfähiger sein.

Die GPO-Serie für umfassenden Schutz kleiner Büros und Heimarbeitsplätze, die GPA-Serie zur Absicherung mittelständischer Unternehmen und die GPX-Serie für größere Netzwerke besitzen jetzt laut Hersteller die modernsten Prozessoren und einen vergrößerten Arbeitsspeicher.

Stephan Ziegler, CTO bei Gateprotect, unterstreicht die neuen Qualitäten: „Jedes Gerät wird vor der Auslieferung beim Hersteller umfangreichen Funktionstests unterzogen. Dabei werden alle relevanten Komponenten geprüft, unter anderem findet ein 24-stündiger Burn-in-Test in einer Klimakammer statt.“ |ab

(ID:42300328)