Die „Best of Hacks Mai 2014“ von der QGroup im Überblick

Großunternehmen beklagen große Datenverluste

| Redakteur: Stephan Augsten

Große Datenverluste waren im Mai 2014 die Folge mehrerer Hacking-Attacken.
Große Datenverluste waren im Mai 2014 die Folge mehrerer Hacking-Attacken. (Bild: QGroup)

Im Mai 2014 sahen sich mehrere große Unternehmen mit Cyber-Attacken konfrontiert. Schwerwiegende Konsequenzen hatten unter anderem der große Datenverlust beim Internet-Auktionshaus eBay sowie die Angriffe auf Orange und Apple-Kunden. Weitere interessante Sicherheitsvorfälle finden sich in den Hacking-Highlights der QGroup.

Für etliche Unternehmen und Länder war der Mai nicht gerade ein Wonnemonat. So gestand der französische Telekommunikationsanbieter Orange, dass im Rahmen einer Cyber-Attacke etliche Kundeninformationen abgezogen worden waren. Die rund 1,3 Millionen Datensätzen umfassten auch Telefonnummern, Geburtsdaten und E-Mail-Adressen.

Deutlich mehr Datensätze sind dem Internet-Auktionshaus eBay abhanden gekommen: 145 Millionen Kunden wurden aufgefordert, ihre Passwörter zu ändern. Die Angreifer waren nach aktuellen Erkenntnissen über infizierte Rechner von eBay-Mitarbeitern in die Systeme vorgedrungen.

Große Augen dürften (vornehmlich australische) Apple-Kunden gemacht haben, die auf ihrem iPad oder iPhone plötzlich folgende Nachricht lesen mussten: „Hacked by Oleg Pliss. For unlock YOU NEED send voucher code by 100 $/eur […]”. Angreifer hatten sich scheinbar Zugriff auf die iCloud-Konten der Opfer verschafft und von dort aus die Geräte gesperrt, um die iOS-Nutzer zu erpressen.

Industriespionage und Angriff auf NSA-Webseite

Mit Datendiebstahl und Erpressung haben wir folglich zwei häufige Hacking-Motive abgedeckt, im Mai wurde aber auch ein interessanter Fall von Industriespionage entdeckt. Chinesische Hacker infiltrierten die IT-Systeme der SolarWorld AG, um an sensible Unternehmensdaten zu gelangen. Die chinesische Regierung streitet vehement ab, mit den Fällen etwas zu tun zu haben.

Für unverhohlene Schadenfreude unter den Cyber-Angreifern dürfte im Mai 2014 ein erfolgreicher Angriff auf die Webseite der NSA geführt haben. Einem Hacker aus Sachsen gelang es, die Webseite zu entstellen. Er ersetzte das NSA-Motto „Codebreakers and Codemakers“ durch den Schriftzug „Durchleuchten Sie Ihre Homepage“.

Ergänzendes zum Thema
 
Erfolgreiche Hackerangriffe der vergangenen Jahre im Überblick

Weitere spannende Sicherheitsvorfälle aus dem Mai 2014 haben wir in die Bildergalerie „Best of Hacks“ eingefügt. Wenn Sie die stilvollen „Nachrufe“ in gedruckter Form erhalten wollen, können Sie diese als kostenlose Broschüre bei der QGroup bestellen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42787487 / Security-Testing)