Metasploit 3.0 in Ruby

Hackerbaukasten für Sicherheitsexperten

28.03.2007 | Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Martin Hensel

VNC Injection
VNC Injection

Nach zwei Jahren Entwicklungsarbeit ist das frei verfügbare Metasploit Framework in Version 3.0 verfügbar. Die komplett in Ruby neu programmierte Toolsammlung stellt jetzt unter anderem 177 Exploits und 104 Payloads (nach Ausnutzung eines Exploits auf dem Zielsystem laufender Code) zur Verfügung.

Das System vereinfacht die Entwicklung von Security-Werkzeugen und Exploits für bestehende Sicherheitslücken. Damit ist das Framework für Netzwerkspezialisten und Administratoren interessant, um die Sicherheit bestehender Systeme und eingespielter Patches zu überprüfen.

Zu den vielfältigen Erweiterungen des Systems gehören drei Module, die WiFi-Treiberlücken von Windows ausnutzen. Per Plug-Ins lassen sich zudem eigene Befehle in die Konsole des Frameworks einbinden.

Metasploit läuft auf allen gängigen Betriebssystemen, darunter Linux, Windows, MacOS und zahlreiche BSD-Varianten. Das Spektrum der unterstützen Hardwareplattformen ziehen die Entwickler vom Unix Mainframe bis zum Handheld Nokia n800.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2003595 / Security-Testing)