Registrierungspflichtiger Artikel

Secusuite hatte erst kürzlich vorläufige BSI-Zulassung bekommen Hörte die NSA Merkel ab? – „Ein gravierender Vertrauensbruch“

Redakteur: Ira Zahorsky

Als die Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der CeBIT das neue Kanzlerphone Blackberry Z30 mit der als abhörsicher deklarierten Lösung Secusuite von Secusmart vorgestellt bekam, war sie begeistert. Nach den aktuellen Vorfällen dürfte sie kaum noch „amused“ sein.

Firma zum Thema

Im März auf der CeBIT bekam Angela Merkel das Kanzlerphone mit der Secusuite vorgestellt.
Im März auf der CeBIT bekam Angela Merkel das Kanzlerphone mit der Secusuite vorgestellt.
(Bild: Secusmart)

Einem Bericht des Magazins „Spiegel“ zufolge, der bei der Bundesregierung recherchierte, soll Angela Merkel möglicherweise jahrelang von US-Geheimdiensten wie der NSA abgehört worden sein.

Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, teilt dazu folgendes mit: „Die Bundeskanzlerin hat heute mit Präsident Obama telefoniert. Sie machte deutlich, dass sie solche Praktiken, wenn sich die Hinweise bewahrheiten sollten, unmissverständlich missbilligt und als völlig inakzeptabel ansieht. Unter engen Freunden und Partnern, wie es die Bundesrepublik Deutschland und die USA seit Jahrzehnten sind, dürfe es solche Überwachung der Kommunikation eines Regierungschefs nicht geben. Dies wäre ein gravierender Vertrauensbruch. Solche Praktiken müssten unverzüglich unterbunden werden.“