Suchen

Prognose: sicher in die Zukunft IBM prophezeit einen sicheren Planeten

| Autor / Redakteur: Dr. Andreas Bergler / Dr. Andreas Bergler

Um das Thema IT-Sicherheit kommen wir auch im Jahr 2013 nicht herum, nachdem der Weltuntergang ausgeblieben ist. Die Vorhersagen zur IT-Security sollten allerdings verlässlicher sein, als die Auslegung des Maya-Kalenders. IBM wagt einige Prognosen für die nähere Zukunft.

Firma zum Thema

Geht es nach IBM, könnte der blaue Planet dieses Jahr sicherer werden.
Geht es nach IBM, könnte der blaue Planet dieses Jahr sicherer werden.
(© Anton Balazh - Fotolia.com)

Ein neues Jahr bringt nicht nur neue Probleme und Herausforderungen mit sich, sondern genauso auch die passenden Lösungen. IBM zeigt in einer Präsentation, welche Trends und Prognosen im aktuellen und den kommenden Jahren wahrscheinlich eintreffen werden.

Sicherheit in der Cloud

Datentechnologien, Identitätslösungen und Monitoring-Produkte werden immer fortschrittlicher. Dadurch können die Anforderungen, die durch die Verbreitung des Cloud-Computing gestiegen sind, erfüllt werden. Unternehmen werden in der Lage sein, die Cloud mit derselben Selbstverständlichkeit zu nutzen und vor externen Angreifern zu schützen wie ihre Datenbanken.

Bildergalerie

Sicherheit für mobile Endgeräte

Bereits heute gibt es umfangreiche Sicherheitslösungen für Smartphones und Tablets. Und diese müssen teilweise mehr Aspekte berücksichtigen, als einfache Laptops. Zum Beispiel ist es bei mobilen Geräten sinnvoll beziehungsweise notwendig, Apps und deren Daten per Sandboxing auch einzeln zu sichern oder zu isolieren. Zudem muss das Gerät als solches und die Netzwerkumgebung berücksichtigt werden. Insgesamt kann jeder dieser Bestandteile ein mögliches Sicherheitsrisiko darstellen. Da hier großes Entwicklungspotenzial besteht und es bereits umfassende Lösungen auf dem Markt gibt, werden mobile Endgeräte bald besser abgesichert sein als ihre größeren tragbaren Brüder, die Laptops.

Compliance treibt Security

Immer neue und technisch aufwendige Sicherheitslücken ziehen neue Gesetzesentwürfe und Vorschriften von Seiten der einzelnen Länder nach sich. Diese müssen von Unternehmen und Organisationen nicht nur umgesetzt werden, sondern deren Compliance – Einhaltung der Vorgaben und Funktionsfähigkeit der Maßnahmen – muss auch kontinuierlich nachgewiesen werden können.

Security und Big Data

In gleichem Maße, in dem die Sicherheitslösungen fortschrittlicher und intelligenter werden, entwickeln sich auch die Bedrohungen. Dies erfordert eine umfangreichere Datenanalyse in den Netzwerken. Fortschrittliche Unternehmen müssen entsprechend mehr als nur Daten mit Sicherheitsbezug berücksichtigen, um relevante Bedrohungen möglichst früh zu erkennen. Weitere Hintergründe zum Thema finden sich beim IBM Institute for Advanced Security.

(ID:37575760)