Suchen

European Identity Conference 2011 Identity Management in der Cloud zentrales Thema auf Security-Kongress

| Redakteur: Stephan Augsten

Die Analysten-Gruppe Kuppinger Cole lädt kommende Woche einmal mehr zur European Identity Conference nach München. Über 100 Referenten werden das aus Keynotes und Workshops bestehende Rahmenprogramm gestalten, zu den wichtigsten Themen zählen Cloud-Sicherheit, Identity- und Acess-Management sowie Risiko-Management.

Firma zum Thema

Die Analysten von Kuppinger Cole laden ab heute wieder zur European Identity Conference 2011.
Die Analysten von Kuppinger Cole laden ab heute wieder zur European Identity Conference 2011.
( Archiv: Vogel Business Media )

Zum zweiten Mal in Folge liegt der Fokus der European Identity Conference (EIC) nicht allein auf den Bereichen Identitätsmanagement sowie Governance, Risk Management und Compliance (GRC). Seit dem vergangenen Jahr geht der Veranstalter Kuppinger Cole auf der parallel stattfindenden Cloud 2011 auch verstärkt das Thema Cloud Computing ein.

Mit Blick auf die „Hot Topics 2011“ dominiert das Schlagwort sogar. Verschiedenste Cloud-Disziplinen wie Vertrauensbildung, Standardisierung, Virtualisierungssicherheit und Kontrolle stehen auf dem Programm. Angesichts der thematischen Vielfalt können die Konferenz-Teilnehmer zwischen diversen Vorträgen aus vier parallelen Session Tracks wählen.

Über 100 Keynote-Speaker sind auf der EIC 2011 vertreten, einer der bekanntesten ist der Sicherheitsspezialist Kim Cameron von Microsoft. Er wird sich mit der Zukunft digitaler Identitäten befassen. Außerdem geben sich Dave Kearns von Network World oder auch Andrew Nash von Paypal die Ehre.

Auf der begleitenden Hersteller-Expo stellen derweil knapp 40 Unternehmen ihre Identity-Management- und Cloud-Lösungen vor. Hier finden sich neben Branchengrößen wie CA, Microsoft und Oracle auch Service-Provider wie T-Systems und Verizon sowie deutsche Spezialisten oder auch die Fachhochschule Brandenburg.

Ein Tagesticket für die European Identity Conference 2011 kostet 995 Euro, das volle Programm mit zusätzlichen Workshops am Freitag, 13. Mai, schlägt mit 2.795 Euro zu Buche. Besucher der dreitägigen Konferenz von Dienstag bis Donnerstag, 10. bis 12. Mai, zahlen 1.980 Euro, Zugehörige der öffentlichen Hand oder des Militärs dürfen das Dolce Ballhaus-Forum in Unterschleißheim kostenfrei betreten. Weitere Preise finden sich auf der EIC-Website.

(ID:2051268)