Eleven E-Mail Security Report April 2012 Illegale Job-Angebote und Phishing legen zu

Redakteur: Stephan Augsten

Während manche Spam-Trends sich hartnäckig halten, kommen vergessen geglaubte wieder in Mode. So versuchten Cyber-Kriminelle im März 2012 wieder vermehrt, potenzielle Geldwäsche-Kuriere – sogenannte Money Mules – per E-Mail zu anzuwerben.

Anbieter zum Thema

Bis auf ein paar Ausreißer blieb das Spam-Aufkommen im ersten Quartal 2012 weitestgehend stabil.
Bis auf ein paar Ausreißer blieb das Spam-Aufkommen im ersten Quartal 2012 weitestgehend stabil.

Wie der deutsche Anti-Spam-Spezialist Eleven im E-Mail Security Report April 2012 bekannt gibt, blieb das Spam-Aufkommen im ersten Quartal 2012 weitgehend stabil: Nachdem das Spam-Volumen im Februar um 9,5 Prozent zurückgegangen war, nahm es im März 2012 nur um 0,1 Prozent ab.

Dabei hatte es zunächst so ausgesehen, als ließe der Spam-Versand auch im März etwas nach. Allerdings sorgte eine Casino-Spam-Welle zwischen Montag und Mittwoch, 26. bis 28. März 2012, für einen zwischenzeitlichen Spam-Zuwachs von etwa 60 Prozent. Ansonsten blieben große Schwankungen in der Spam-Entwicklung im ersten Quartal 2012 weitgehend aus.

Neben den genannten Casino-Mails und den bereits beleuchteten Spam-Trends seit der Rustock-Abschaltung registrierte das Research Team von Eleven im März eine Zunahme illegaler Job-Angebote. Die größte Welle machte in einem Zeitraum von drei Wochen 6,32 Prozent des gesamten E-Mail-Aufkommens aus.

Fingierte Jobangebote mit dem Betreff „Leichte Arbeit“ sollten dazu dienen, sogenannte Money Mules zu rekrutieren. Als Kontakt wurde eine E-Mail-Adresse bei einer seriös klingenden Domain angegeben. Auf derartige Angebote sollte man allerdings nicht eingehen: Wer sein Konto für die Geldwäsche zur Verfügung zu stellt, muss mit hohen Strafgeldern rechnen.

Auch die Zahl der Phishing-E-Mails nahm im März um 169,6 Prozent zu, der Anteil am gesamten E-Mail-Aufkommen lag im März bei 0,25 Prozent im März 2012. Vor allem aber nimmt die Qualität der versendeten Phishing-Mail stetig zu. Insbesondere Bezahldienste und Online-Shops standen laut Eleven im Februar und März 2012 im Fokus von Phishing-Wellen.

Weitere Erkenntnisse aus dem E-Mail Security Report April 2012 finden sich im Resource Center von Eleven.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zur IT-Sicherheit

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:32969080)