Office 365

In vier Schritten zur Zero-Trust-Sicherheit

Bereitgestellt von: VMware Global Inc Zweigndl. Deutschland

In vier Schritten zur Zero-Trust-Sicherheit

Mitarbeiter erwarten heute, dass ihre IT-Abteilungen ihnen digitale Erfahrungen bieten, die genauso flexibel sind wie Verbraucheranwendungen. Sie wollen reibungslose Performance und erstklassige Sicherheit.

Um die Kommunikation und Produktivität der Mitarbeiter zu unterstützen, installieren Unternehmen häufig Office 365. Diese Anwendungen müssen sowohl auf unternehmens- als auch auf mitarbeitereigenen Geräten bereitgestellt, verwaltet, aktualisiert und geschützt werden. Dies gelingt am besten mit digitalen Arbeitsplätzen, die auf dem Prinzip der Zero-Trust-Sicherheit basieren. Das Whitepaper skizziert zunächst die Grundlagen und geht dann ausführlich auf die vier Schritte ein, die zu dieser Zero-Trust-Sicherheit führen. Dazu gehören zum Beispiel ein bedarfsorientiert optimiertes Management und der Vorrang von integrierter Sicherheit. Abschließend stellt das Whitepaper eine Plattform vor, die als Lösung für die geforderten Voraussetzungen dienen kann.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 19.12.19 | VMware Global Inc Zweigndl. Deutschland