Trotz angekündigter Nachbesserungen zeigen sich Datenschützer weiterhin besorgt über die Datensammelwut von Windows 10. EU-Datenschutzbeauftragte fordern
Trotz angekündigter Nachbesserungen zeigen sich Datenschützer weiterhin besorgt über die Datensammelwut von Windows 10. EU-Datenschutzbeauftragte fordern Microsoft auf, umfassend darzulegen, welche Nutzerdaten zu welchem Zweck weitergegeben und verarbeitet werden. ( Bild: gemeinfrei / CC0 )