O du fröhliche Malware-Zeit

back 6/6 next
Verschlüsselter Datenverkehr macht mittlerweile über 72 Prozent des gesamten Netzwerk-Traffics aus – im Vorjahr waren lediglich Bild: © peterschreiber.media - stock.adobe.com
Verschlüsselter Datenverkehr macht mittlerweile über 72 Prozent des gesamten Netzwerk-Traffics aus – im Vorjahr waren lediglich 55 Prozent. Die Verschlüsselung trägt laut Fortinet dazu bei, Datenbewegungen zwischen Core-, Cloud- und Endpoint-Umgebungen zu schützen. Gleichzeitig stellt dies jedoch auch eine Herausforderung für ältere Security-Lösungen dar. So lassen etwa deren Firewalls und Intrusion-Prevention-Systeme (IPS) oftmals keine schnelle Überprüfung verschlüsselter Daten zu. Die Folge: Verschlüsselter Traffic wird zunehmend nicht mehr auf schädliche Aktivitäten hin analysiert. Kriminelle nutzen dies, um Malware zu verbreiten und Daten herauszufiltern.
Verschlüsselter Datenverkehr macht mittlerweile über 72 Prozent des gesamten Netzwerk-Traffics aus – im Vorjahr waren lediglich