Cyberkriminelle missbrauchen Twitter für ihre Zwecke

Trend Micro-Studie

Cyberkriminelle missbrauchen Twitter für ihre Zwecke

23.08.19 - Cyberkriminelle missbrauchen den Kurz­nach­rich­ten­dienst Twitter für ihre Zwecke. Die Aktivitäten der Kriminellen reichen von Tech-Support-Betrug über Command-and-Control-Kommunikation (C&C) bis hin zur Exfiltration von Daten, das zeigt eine Studie von Trend Micro. Gleichzeitig können Cybersicherheits­experten das soziale Netzwerk auch für positive Zwecke nutzen. lesen

Schatten-IT: Herausforderung für IT-Leiter

Riskante Praktiken

Schatten-IT: Herausforderung für IT-Leiter

22.08.19 - Ein Phänomen in vielen Unternehmen: Anwender nutzen trotz bereits zur Verfügung gestellter Dienste vermehrt Lösungen von Dritten. Cybersecurity-Hersteller Stormshield verweist auf die Gefahren einer solchen Schatten-IT und nennt Möglichkeiten, wie IT-Leiter dagegen vorgehen können. lesen

Im Urlaub E-Mails checken?

Studie zum Online-Verhalten im Urlaub

Im Urlaub E-Mails checken?

22.08.19 - Gerade auf Reisen und im Urlaub sind offene WLAN-Netzwerke häufig eine gern genutzte Gelegenheit um kostenlos online zu gehen und im Internet zu surfen, oder Social Media und E-Mails zu checken. Dabei geht es jedoch nicht immer ums private Vergnügen, sondern auch häufig um geschäftliche Anlässe. lesen

Unternehmen brauchen bessere Security-Strategie

Wipro State of Cybersecurity Report 2019

Unternehmen brauchen bessere Security-Strategie

21.08.19 - Die digitale Transformation treibt Unternehmen dazu, ihre Sicherheitsmaßnahmen zu überdenken. Immer mehr konzentrieren sich IT-Experten auf IoT und Cloud und entwickeln eigene Systeme zum Schutz gegen Cyber-Bedrohungen. Das sind Ergebnisse des neuen „State of Cybersecurity Report 2019” von Wipro. lesen

Kundendaten zum Mastercard-Bonusprogramm geleakt

Datenleck bei Mastercard

Kundendaten zum Mastercard-Bonusprogramm geleakt

20.08.19 - Durch ein Datenleck sind Daten von Nutzern des Mastercard-Bonusprogramms „Priceless Specials“ aus Deutschland aufgetaucht. Eine zeitweise im Internet verfügbare Tabelle listete unter anderem Namen und E-Mail-Adressen der Benutzer auf, sowie weitere persönliche Daten. lesen

Passwort-Diebstahl nimmt drastisch zu

Kaspersky-Analyse

Passwort-Diebstahl nimmt drastisch zu

20.08.19 - Eine Analyse des Security-Spezialisten Kaspersky zeigt, dass im ersten Halbjahr 2019 60 Prozent mehr Nutzer von Passwort-Diebstahl betroffen waren, als noch im Vergleichszeitraum von 2018. Nutzer in Deutschland sind dabei unter den häufigsten Zielen der so genannten „Password Stealer“. lesen

Viele Unternehmen noch immer nicht DSGVO-konform!

Studie zur DSGVO-Umsetzung

Viele Unternehmen noch immer nicht DSGVO-konform!

20.08.19 - Laut einer Umfrage geben fast ein Drittel (30 Prozent) der europäischen Unternehmen an, die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) noch nicht umgesetzt zu haben. Obwohl die DSGVO bereits vor mehr als einem Jahr in Kraft getreten ist und trotz drohender Geldbußen durch die Regulierungsbehörden halten nach eigenen Angaben nur 57 Prozent der Unternehmen die Regeln der DSGVO ein. 13 Prozent sind sich unsicher. lesen

RDP ist riesiges Sicherheits­risiko für Unternehmen

RDP-Studie von Sophos

RDP ist riesiges Sicherheits­risiko für Unternehmen

15.08.19 - Das bei vielen Admins beliebte Remote Desktop Protocol (RDP) stellt für Unternehmen ein großes Sicherheitsrisiko dar. Security-Anbieter Sophos hat seine knapp viermonatige Studie „RDP Exposed: The Threat That’s Already at your Door“ abgeschlossen und die Langzeit­ergebnisse veröffentlicht. Sie zeigt, wie Cyberkriminelle unerbittlich versuchen, Unternehmen via RDP anzugreifen. lesen

Kumulative Updates schließen kritische Sicherheitslücken

Microsoft Patchday August 2019

Kumulative Updates schließen kritische Sicherheitslücken

14.08.19 - Microsoft hat zum Patchday im August 2019 Updates für einige, kritische Sicherheitslücken in nahezu allen Betriebssystemen veröffentlicht. Aktualisiert werden unter anderem der Internet Explorer, Microsoft Edge, sowie Bluetooth- und Netzwerkmodule von Windows 10 und Schwachstellen in schnurlosen Eingabegeräten wie Mäuse, Tastaturen und Stifte. lesen

Absichtliche Fehler in Siemens-Software eingebaut

Insider-Sabotage durch Programmierer

Absichtliche Fehler in Siemens-Software eingebaut

14.08.19 - Einem von Siemens beauftragten Software-Entwickler drohen zehn Jahre Haft: Der Programmierer hatte Logikbomben in seinen Auftragscode eingebaut, so dass das Unternehmen ihn regelmäßig neu beauftragen musste. Der Vorfall wirft Fragen über Stellen- und Finanzwert von Code auf. lesen