Ins0mnia-Schwachstelle

iOS-Lücke ermöglicht GPS-Ortung und Audioaufnahmen

| Redakteur: Stephan Augsten

Bittere Pille: Die Ins0mnia-Schwachstelle verhindert, dass sich iOS-Apps in den Tiefschlaf versetzen lassen.
Bittere Pille: Die Ins0mnia-Schwachstelle verhindert, dass sich iOS-Apps in den Tiefschlaf versetzen lassen. (Bild: Archiv)

Im mobilen Apple-Betriebssystem iOS wurde eine Schwachstelle entdeckt, die unerlaubte Hintergrundaktivitäten ermöglicht. Apps können so den GPS-Standort erfassen oder Audioaufnahmen starten. Ein Update schafft Abhilfe, informieren die Sicherheitsexperten von FireEye.

Im Normalfall beendet das iOS-System alle im Hintergrund laufenden Prozesse nach einer bestimmten Zeit. Möchten Nutzer die Hintergrundaktivität schneller beenden, steht ihnen dazu der Task-Switcher zu Verfügung.

Sicherheitsexperten von FireEye haben jedoch eine Sicherheitslücke entdeckt, mit der Apps sich dieser Sleep-Funktion widersetzen können. Die „Ins0mnia“ getaufte Schwachstelle würde es einer App folglich erlauben, zeitlich unbegrenzt im Hintergrund zu laufen, während sie alle Zugriffsrechte weiterhin ausführen.

Schädlichen Apps ist somit beispielsweise möglich, ohne Wissen des Nutzers GPS-Daten permanent abzurufen oder Mikrofonmitschnitte anzufertigen. Ins0mnia stellt somit eine der wenigen Möglichkeiten für Angreifer dar, iOS-Geräte gezielt mit Malware zu infizieren und ihre Nutzer dauerhaft auszuspähen.

Die Schwachstelle wurde von Apples Sicherheitsteam bestätigt und in der iOS-Version iOS 8.4.1 behoben. Weitere Informationen zu Ins0mnia hat FireEye in einem Blog-Eintrag veröffentlicht, dort ist auch das folgende Video hinterlegt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43570113 / Sicherheitslücken)