Suchen

Dev- und Security-Testing mit Veeam Datalabs Isolierte Instanzen der IT-Betriebsumgebung

| Autor: Stephan Augsten

Die Veeam Hyper-Availability Platform erlaubt es Entwicklern künftig, neue Funktionen und Updates produktionsnah zu testen. Hierfür erzeugt die DataLabs-Komponente isolierte Instanzen der Produktivumgebung.

Veeam DataLabs versorgt Entwickler und Security-Teams auf Nachfrage mit exakten Datenkopien der Produktivumgebung.
Veeam DataLabs versorgt Entwickler und Security-Teams auf Nachfrage mit exakten Datenkopien der Produktivumgebung.
(Bild: Veeam )

Mit DataLabs erweitert Veeam die bisherigen „Virtual Labs“ um eine Kopierfunktion, die Sandbox-ähnliche Instanzen der Produktivumgebung erzeugt. Diese isolierten Abbilder der Produktivumgebung operieren dabei mit aktuellen Geschäftsdaten.

Veeam DataLabs nutzt dabei Kernelemente der Backup- und Replikationsfunktionen. Im Sicherungsprozess werden die Daten einmal erfasst und dann für weitere Anwendungsfälle oder auch neue Anwender weiterverwertet.

Über einen Self-Service können Entwickler die Instanzen der Produktivumgebung speziell für ihre Arbeit starten. So entwickeln und testen sie jeweils mit den aktuellsten Datenkopien. In den Sandbox-Umgebungen lassen sich neue Patches und Updates testen, bevor diese im echten Betrieb zum Einsatz kommen.

Die Datenkopien dienen zudem Sicherheits- und Forensik-Teams dazu, Sicherheitslücken aufzuspüren oder bereits identifizierte Sicherheitsprobleme zu analysieren. Auch die Compliance, also die Umsetzung regulatorischer Anforderungen wie Datenschutz-Vorgaben, lässt sich auf diesem Weg prüfen. Dank der abgeschotteten Umgebungen wirkt sich keine Aktivität auf den laufenden Betrieb aus oder erfordert zusätzliche Infrastruktur-Komponenten.

Zusätzlich nutzt Veeam DataLabs die Universal Storage API, um Produkte von Storage-Partnern wie Cisco, HPE, IBM, NetApp, Pure Storage zu integrieren und komplette Speicher-Snapshots zu ermöglichen. Weitere Informationen zu Veeam DataLabs auf einer Unterseite zur Availability Suite.

Artikelfiles und Artikellinks

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45331969)

Über den Autor

 Stephan Augsten

Stephan Augsten

Chefredakteur, Dev-Insider