Was tun im IT-Notfall?

IT-Notfallkarte für KMU

| Redakteur: Peter Schmitz

Die neue IT-Notfallkarte des BSI „Verhalten bei IT-Notfällen“ soll als neues Hinweisschild Mitarbeitern dabei helfen, im Fall der Fälle richtig zu reagieren.
Die neue IT-Notfallkarte des BSI „Verhalten bei IT-Notfällen“ soll als neues Hinweisschild Mitarbeitern dabei helfen, im Fall der Fälle richtig zu reagieren. (Bild: BSI)

Dass man die Feuerwehr ruft, wenn es brennt, weiß schon jedes Kind. Aber was, wenn die IT stillsteht oder es zu einem Cyberangriff gekommen ist? Antworten enthält die IT-Notfallkarte des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Die neue IT-Notfallkarte gibt es im Format DIN A5 und A4 und kann - wie es bei „Verhaltensregeln im Brandfall“ oder „Fluchtweg“ üblich ist - im Büro oder in der Werkhalle angebracht werden. Sie enthält eine individuelle Notfall-Rufnummer sowie effektive Handlungsanweisungen im Falle eines IT-Notfalls.

„Gerade der Mittelstand als Rückgrat unserer Wirtschaft und vielfacher Innovationstreiber ist im Visier von Cyber-Angreifern. Das kann Krankenhäuser genauso treffen wie Handwerksbetriebe, Autozulieferer oder Juweliere. Viele KMU benötigen Unterstützung bei der Planung und Umsetzung von Maßnahmen der Prävention, Detektion und Reaktion. Hier bieten wir mit der IT-Notfallkarte und der Landkarte der Cyber-Sicherheitsinitiativen Erste Hilfe und Orientierung“, so Arne Schönbohm, Präsident des BSI.

Die IT-Notfallkarte wird ergänzt durch einen „Maßnahmenkatalog Notfallmanagement“ und eine „Top-12-Übersicht: Maßnahmen bei Cyber-Angriffen“, die sich - nicht nur, aber insbesondere - an kleine und mittlere Unternehmen richten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46220262 / Notfallmanagement)