Suchen

Sicherheitsfachmesse in Nürnberg it-sa öffnet für Besucher

| Autor / Redakteur: Moritz Jäger / Peter Schmitz

Alle Jahre wieder zieht es IT-Profis nach Nürnberg. Auf der Sicherheitsmesse it-sa stellen Unternehmen ihre Angebote und Neuerungen vor, parallel laufen Vorträge und der hauseigene Kongress. Dieses Jahr belegt die Messe drei Hallen, Startups im Sicherheitsbereich werden besonders hervorgehoben präsentiert.

Firma zum Thema

Die Fachmesse it-sa findet vom 10. bis 12. Oktober in Nürnberg statt.
Die Fachmesse it-sa findet vom 10. bis 12. Oktober in Nürnberg statt.
(Bild: it-sa)

Die Fachmesse it-sa ist ein Eckpunkt für Sicherheitsprofis und IT-Verantwortliche. Am 10. Oktober geht es wieder los, bis zum 12. Oktober können sich Besucher in der Messe Nürnberg Neuerungen vorstellen und Themen näher bringen lassen.

Dieses Jahr haben sich 580 Aussteller aus 24 Ländern angekündigt. Neben namhaften Anbietern werden auch Distributoren sowie Startups vor Ort sein. Letztere werden auf zwei der vier Sonderflächen besonders hervorgehoben.

Im Rahmen der IAM-Arena zeigen Hersteller ihre Ansätze für sicheres Zugriffs- und Identitätsmanagement. Wieder mit dabei ist der Campus@it-sa-Bereich. Auf dieser Fläche zeigen Hochschulen ihre Studienangebote und zeigen ihre Forschungen zur IT-Sicherheit.

Forenprogramm auf vier Bühnen

Die Herstellerstände sind nicht die einzigen Gelegenheiten für Interaktionen mit Experten. Während der Messe finden auf vier Bühnen im 15-Minuten-Takt Fachvorträge auf Deutsch und Englisch statt. Am Donnerstag wird zudem Daniel Domscheit-Berg die Keynote vortragen. Er stellt die Frage: „Sind wir gewappnet, wenn die digitale Revolution richtig Fahrt aufnimmt?“ Domscheid-Berg ist vor allem durch sein Engagement bei Wikileaks bekannt, von 2007 bis 2010 war er Sprecher der Enthüllungsplattform.

Sämtliche Vorträge, alle Termine, Themen und Referenten finden Sie auf dieser Seite der it-sa. Zudem schadet es nicht, den Hallenplan vorab zu studieren. Die Messe wächst, in diesem Jahr belegt sie die Halle 9, 10 und 10.1 des Nürnberger Messezentrums.

Paralleler Kongress

Neben der Ausstellung gibt es erneut den Congress@it-sa. Hier stellen Hersteller und andere Anbieter ihre Produkte genauer vor und geben etwa Informationen zur Datenschutzgrundverordnung. Die Vorträge finden im NCC Mitte statt, dieses ist zwischen den Hallen 9 und 10.

Die Tageskarte für die it-sa kostet in diesem Jahr 30 Euro, die Dauerkarte 60 Euro. Studenten können zum ermäßigten Preis von 12 Euro eine Eintrittskarte erwerben. Mit dem Messeticket kann der Kongress kostenlos besucht werden.

(ID:44938763)

Über den Autor

 Moritz Jäger

Moritz Jäger

IT Journalist