Suchen

Fazit aus der „IT-SECURITY MANAGEMENT & TECHNOLOGY Conference 2013“ IT-Security in der Praxis

| Autor / Redakteur: Dr. Andreas Bergler / Peter Schmitz

Die „IT-SECURITY MANAGEMENT & TECHNOLOGY Conference 2013“ hatte in München dieses Jahr ihre letzte Station. Neben den Trendthemen wie Mobile Device Management oder Cybersecurity bot die Veranstaltungsreihe eine Übersicht über vielfältige Lösungsansätze und zeigte Einblicke in die Praxis im Umgang mit diesen Lösungen.

Firmen zum Thema

Für volle Räume sorgten die Keynote-Speaker auf der IT-SECURITY MANAGEMENT & TECHNOLOGY Conference 2013.
Für volle Räume sorgten die Keynote-Speaker auf der IT-SECURITY MANAGEMENT & TECHNOLOGY Conference 2013.
(Bild: VBM-Archiv)

Dass es nicht darauf ankommt, dem Kunden eine spezielle Lösung zu verkaufen, war eine Erkenntnis, die die Teilnehmer der „IT-SECURITY MANAGEMENT & TECHNOLOGY Conference 2013“ mit nach Hause nehmen konnten.

Für den Moment mag es lukrativ sein, beispielsweise eine Firewall zu verkaufen, ließ Kai Langhoff, Business Development Manager bei Infinigate wissen.

galleryid=2576

Für eine vertrauensvolle, strategische Zusammenarbeit mit den Kunden käme es vielmehr darauf an, Verständnis für deren Probleme zu entwickeln und den Verkauf entsprechender Security-Lösungen als Schritte im Auswahlprozess der Sicherheitsstrategie eines Unternehmens darzustellen.

Auf eine konsistente und gleichzeitig noch bezahlbare Sicherheitsstrategie setzte daher die Vogel IT-Akademie den Schwerpunkt bei der diesjährigen Veranstaltungsreihe.

Da einer der wichtigsten Bausteine der Strategie das Wissen über potenzielle Bedrohungen und böswillige Angreifer ist, erhielt das Thema Cybercrime und Cyberwar zentralen Stellenwert. Die Fachvorträge und Keynotes hierzu erhielten regen Zustrom und fesselten das Interesse der Teilnehmer bis in die späten Nachmittagsstunden der Veranstaltung.

Ergänzendes zum Thema
Besucherstimmen

„Die Keynote von Dr. Sandro Gaycken zur „Cyber-Unsicherheit“ war die perfekte Einstimmung in den Tag. Sie hat gezeigt, dass Sicherheit doch ein äußerst relatives Gut ist. Unter unseren Kunden befinden sich auch Krankenhäuser. Gerade im Healthcare-Bereich sind Implementierungen von IT-Security ein beratungsintensives Thema. Hier helfen Fachvorträge wie der von Trend Micro weiter. An diesem Tag habe ich schon sehr gute Gespräche geführt und ausgezeichnete Informationen bekommen.“

Dieter Schrammel, DESAG-geprüfter IT-Sachverständiger bei ADS-Consult

„Als Security-Consultant interessiere ich mich mehr für die strategischen Aspekte der IT-Security, zum Beispiel wie ein ISMS (Information Security Management System) im wirtschaftlich sinnvollen Rahmen aufgebaut werden kann. Der Vortrag von Tobias Schubert von Trend Micro über die „Ökonomie des Untergrundes“ war daher sehr interessant, weil er einen Einblick über die Mechanismen der Gegenseite gegeben hat. Zusätzlich hat der Vortrag von Herrn Oelmeier über Cyberwar die Thematik auf den Punkt gebracht. Er hat die Probleme der Informationssicherheit, die innerhalb vieler Unternehmen existieren, sehr gut erläutert, die Zuhörer zum Nachdenken gebracht und zum Handeln aufgefordert.“

Michael Karl, Junior CyberSecurity Consultant bei ComCode

„Den Termin der Security-Conference vorzuverlegen, war eine gute Idee. Für mich war die Anfahrt zwar relativ lang, aber ein Besuch lohnt sich jedes Mal. Deswegen bin ich auch zum wiederholten Male hier. Man kann sich nicht nur durch Lesen allein das nötige Wissen aneignen. Das persönliche Gespräch, wie man es hier problemlos mit den Herstellern, Distributoren oder Fachkollegen führen kann, bringt da oft viel mehr.“

Georg Hottner, Geschäftsführer Netzwerk-Solutions

„Meine Aufgabe im Unternehmen ist es, neue Technologien und Strategien der Hersteller mit neuen Geschäftsmodellen zu verknüpfen. Durch die Integration in vorhandene Plattformen und die Anwendung von Standard-IT-Lösungen entstehen viele neue Herausforderungen in puncto Security. Vor allem muss die Absicherung der Infrastruktur und Dienste dann auf wirtschaftlich sinnvollem Niveau abgebildet werden. Die Veranstaltung bietet eine sehr gute Übersicht, und man kann erste Gespräche führen. Auch von der Organisation her hat mir der Tag sehr gut gefallen.“

Jan Kok, Principal Innovator bei Nokia Siemens Networks

„Ich besuche die Veranstaltung schon seit fünf Jahren und finde sie jedes Mal sehr gut – sowohl bei der Auswahl der Partner als auch bei der Darstellung der Informationen. Mein Besuch hat mir gezeigt, dass meine bisherige Sicherheitsstrategie im Unternehmen richtig ist und dass es sich lohnt, auf der Durchsetzung der unternehmensweiten Security-Richtlinien zu bestehen. Durch das Wissen, das man sich hier aneignet, wird der Entscheidungsprozess für entsprechende Lösungen beschleunigt, und man wird vor vielen Schäden bewahrt.“

Harald Schielein, Leiter EDV bei SCS Stahl-Centrum Süd

Angesichts der vieldiskutierten Cyberspionage und eines beginnenden Wirtschaftskriegs sieht Keynote-Speaker Florian Oelmaier, Leiter IT-Sicherheit & Computerkriminalität, IT-Krisenmanagement bei Corporate Trust, jetzt dringenden Handlungsbedarf. „Dieser Diskurs hat gerade erst begonnen“, erklärt Oelmaier im Gespräch.

Eine Situation, die gerade den IT-Security-Anbietern auf der Veranstaltung zugute kam: „Anhand der neuen Bedrohungslage wollen wir hier unsere Partner und deren Kunden dazu anregen, die eingesetzten Lösungen zu überdenken“, sagt Patrick Grüttner, Channel Account Manager bei Kaspersky.

(ID:42219555)