Suchen

Insider Talk „IT-Sicherheitsgesetz im Experten-Fokus“ IT-Sicherheitsgesetz: Kein Thema für den Mittelstand?

Autor / Redakteur: Dipl.-Phys. Oliver Schonschek / Peter Schmitz

Die Kritik an dem IT-Sicherheitsgesetz, das am 25. Juli 2015 in Kraft getreten ist, reißt nicht ab. Gerade Unternehmen aus dem Mittelstand zeigen sich verunsichert: Welche Folgen hat das „Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme“? Dieser Frage geht der Insider Talk am 18.09.15 um 10 Uhr nach. Mit dabei als Experten und Talk-Gäste sind Prof. Dieter Kempf und Dr. Oliver Grün.

Firma zum Thema

Der Bundestag hat am 12.6.2015 das neue IT-Sicherheitsgesetz (ITSiG) verabschiedet. Am 18.9. diskutieren Experten im ersten Insider Talk über die Auswirkungen des umstrittenen Gesetzes auf den Mittelstand.
Der Bundestag hat am 12.6.2015 das neue IT-Sicherheitsgesetz (ITSiG) verabschiedet. Am 18.9. diskutieren Experten im ersten Insider Talk über die Auswirkungen des umstrittenen Gesetzes auf den Mittelstand.
(Bild: Deutscher Bundestag - Marc-Steffen Unger)

Ja zum Gesetzeszweck - Kritik an der Umsetzung“, „Bitkom sieht Strafen im IT-Sicherheitsgesetz kritisch“, „Sonderweg bei IT-Sicherheit schadet dem Mittelstand“, diese und ähnliche Stellungsnahmen von IT- und Mittelstandsverbänden zeigen deutlich, dass das neue IT-Sicherheitsgesetz sowohl die IT-Branche als auch den Mittelstand in Deutschland insgesamt massiv beschäftigen. Aussagen des Bundesinnenministeriums, dass das IT-Sicherheitsgesetz nicht explizit auf den Mittelstand abzielt, helfen bei der Klärung dieser Fragen nicht weiter.

Mittelstandsverbund und Bundesverband IT-Mittelstand beziehen Position

Das Gesetz stößt zum Beispiel beim MITTELSTANDSVERBUND wegen der unklaren Auswirkungen auf die Mitgliedsunternehmen auf Kritik. So sei das Bestreben der Bundesregierung nach einem IT-Sicherheitsgesetz zwar verständlich, weil der technische Fortschritt die Gesellschaft auch

verwundbarer gemacht habe. Es sei allerdings nicht zu befürchten, dass es in den Kooperationen des Mittelstandes Versorgungsengpässe geben werde.

Ein weiterer Kritikpunkt: Das IT-Sicherheitsgesetz stelle einen unnötigen nationalen Alleingang Deutschlands dar, der speziell mittelständische IT-Unternehmen vor größere Herausforderungen stellt, beispielsweise bei 24/7 Verfügbarkeit für so genannte kritische Infrastrukturen oder der zusätzlichen Unsicherheit bei der gesetzlichen Verpflichtung zur IT-Sicherheit, so der Bundesverband IT-Mittelstand (BITMi). Wenn jetzt auch noch direkt nach Einführung der Auflagen in Form einer Richtlinie die angekündigte europäische Richtlinie komme, bestünde ein heilloses Durcheinander an Berichts- und Meldepflichten.

Insider Talk klärt auf: Das bedeutet das IT-Sicherheitsgesetz für den Mittelstand

In dem neuen Webcast-Format Insider Talk diskutieren Prof. Dieter Kempf, Vorsitzender des Vorstands der DATEV eG und früherer Bitkom-Präsident, und Dr. Oliver Grün, Gründer und CEO der GRÜN Software AG sowie Präsident des Bundesverband IT-Mittelstand, mit Peter Schmitz, Chefredakteur von Security-Insider.de, und Oliver Schonschek, Analyst, über die offenen Fragen zum IT-Sicherheitsgesetz.

Der Insider Talk „IT-Sicherheitsgesetz im Experten-Fokus“ findet live statt am Freitag den 18.09.15 und beginnt um 10 Uhr. Leser können den Insider Talk anschließend hier unter dem Artikel, bzw. auf dem YouTube-Kanal von Security-Insider.de als Aufzeichnung betrachten.

(ID:43594024)

Über den Autor

Dipl.-Phys. Oliver Schonschek

Dipl.-Phys. Oliver Schonschek

IT-Fachjournalist, News Analyst und Commentator bei Insider Research