Cloud-basierte Unified-IT-Plattform

Ivanti Cloud vereinheitlicht IT-Betrieb und Sicherheit

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Die Ivanti Cloud überwacht Geräte und gibt konkrete Handlungsempfehlungen.
Die Ivanti Cloud überwacht Geräte und gibt konkrete Handlungsempfehlungen. (Bild: Ivanti)

Im Rahmen seines europäischen Kunden- und Partnerevents Interchange Madrid hat Ivanti seine neue Unified-IT-Plattform Ivanti Cloud vorgestellt. Sie soll den IT-Betrieb und Sicherheitsprozesse vereinheitlichen, um schnellere Reaktionen zu ermöglichen.

Die Plattform liefert auf Basis von Geräteanalysen in Echtzeit konkrete Handlungsanweisungen. Sie enthalten priorisierte, datenbasierte Vorschläge für die nächsten Schritte, um die Effizienz von IT-Prozessen zu erhöhen. Dazu erfasst und verwaltet die Ivanti Cloud Daten von allen Servern und Endpunkten eines Unternehmens. Sie dient zudem als zentrale Drehscheibe für Security- und Betriebs-Teams.

Schneller Überblick

Die Ivanti Cloud besteht aus mehreren Komponenten. Dazu zählt Real-Time Intelligence, um der IT-Abteilung einen schnellen Überblick über den aktuellen Zustand der Umgebung zu geben. Dies umfasst zum Beispiel kontextabhängige Benutzeraktivitäten, Sicherheit und Gerätestatus. Durch Informationen wie Echtzeit-Sicherheitsstatus, Softwarelizenznutzung oder Hardwaregarantien lassen sich Systeme erkennen, die Maßnahmen erfordern. Einsatzszenarien sind beispielsweise der rechtzeitige Austausch von defekten Akkus vor Ablauf der Garantiezeit oder das Erkennen von Schwachstellen und fehlerhaften Systemen über eine Suche in natürlicher Sprache.

Ungenutzte Geräte identifizieren

Eine weitere Komponente sind die Smart Advisors: Sie geben Ratschläge zur Optimierung des IT-Status und zur Reduzierung der Komplexität. Gerade große Unternehmen wissen häufig nicht, ob Geräte tatsächlich im Einsatz sind und wo sie sich befinden. In der Beta-Phase entdeckte ein Ivanti-Cloud-Kunde mittels der Smart Advisors über 30.000 Geräte, die er schlicht aus den Augen verloren hatte. Dazu normalisiert Ivanti die verfügbaren Daten, stimmt sie über Active Directory, Einkaufsdaten und Endpoint-Managementsysteme ab und liefert anschließend ein genaues Lagebild. Weitere Komponenten sind Data Services and Connectors zur Anbindung von Drittanbieter-Lösungen sowie das Automatic Fabric. Letzteres ist ein flexibles Framework, das die Automatisierung von Aktionen und Prozessen gestattet.

Verfügbarkeit

Die Ivanti Cloud ist ab sofort verfügbar. Sie ist in den Ivanti Enterprise License Agreements (ELA) enthalten oder als Abonnement pro Knoten erhältlich. Detaillierte Informationen hält die entsprechende Ivanti-Website bereit.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45840574 / Netzwerk-Security-Devices)