Suchen

Router liefern Sicherheitsinfos und blocken Attacken Juniper integriert MX-Geräte in DDoS Secure

| Redakteur: Stephan Augsten

Der Netzwerkspezialist Juniper Networks will für einen intelligenteren und leistungsfähigeren Schutz vor Distributed-Denial-of-Service-Attacken sorgen. Die Lösung „DDoS Secure“ wird beispielsweise künftig von den MX-Routern des Herstellers mit Sicherheitsinformationen versorgt, um DDoS-Attacken möglichst früh stoppen zu können.

Firmen zum Thema

Mithilfe der MX-Router will Juniper Networks einen wirksameren Staudamm gegen DDoS-Attacken errichten.
Mithilfe der MX-Router will Juniper Networks einen wirksameren Staudamm gegen DDoS-Attacken errichten.
(Bild: Markus Haack - Fotolia.com)

Mit einer umfassenden Erweiterung von DDoS Secure will Juniper Networks seinen Kunden eine intelligentere Abwehr von komplexen, verteilten Dienstblockaden unterstützen. Die Lösung nutzt bei diesem neuen Ansatz effektiver die Sicherheitsinformationen innerhalb der Netzwerk-Fabric.

Die Neuerungen sollen dazu beitragen, Attacken auf Netzwerk- und die Anwendungsebene früher, d.h. näher an der Quelle zu stoppen. Hierzu baut Juniper auf die eigenen Router der MX-Reihe, die mithilfe von Netzwerkprotokollen für die Abwehr von DDoS-Attacken eingesetzt werden.

Die Erweiterungen bei Juniper DDoS Secure ermöglichen eine bessere Integration in bestehende Routing- und Service Provider-Infrastrukturen mit BGP Flowspec. Somit kann Juniper Networks effektivere Schutzmethoden gegen DDoS-Attacken gewährleisten, ohne damit den normalen Systembetrieb einzuschränken oder gar zu gefährden.

DDoS Secure überwacht durchgängig den ein- und ausgehenden Datenverkehr. Damit lassen sich großvolumige DDoS-Attacken sofort erkennen und mithilfe von Flowspec-Regeln blockieren. Flowspec ermöglicht auch ein quellenbasiertes Black-Hole-Filtering zur Vernichtung von schadhaften Datenpaketen oder die Umleitung des Datenverkehrs an einen Cloud-Service zur Bereinigung des Datenverkehrs.

Gleichzeitig schützt DDoS Secure die DNS-Infrastruktur davor, in Amplifizierungs- und Reflektionsattacken involviert zu werden. Im Rahmen einer heuristischen Intelligenz kommen Black Listing und Frequenzeinschränkungen von bestimmten DNS-Anfragen zum Einsatz. Darüber hinaus kann eine BGP Flowspec-Regel aufgestellt werden, die Kommunikationsanfragen der Attacke schon beim MX-Router stoppt.

Weitere Informationen zum Sicherheitsansatz DDoS Secure auf der Webseite von Juniper Networks.

(ID:42832024)