Ready for Windows 7 und Snow Leopard Kerio Mailserver unterstützt Windows 7 und Mac OS X 10.6

Redakteur: Stephan Augsten

Kunden von Kerio Technologies können die Plattform für ihren Kerio Mailserver auch in Zukunft frei wählen. In der neuen Verion 6.7.2 unterstützt der Mailserver das neue Apple-Betriebssystem Mac OS X 10.6 Snow Leopard. Darüber hinaus hat sich Kerio die Kompatibilität seiner Lösung zu Windows 7 von Microsoft bescheinigen lassen.

Firmen zum Thema

Der Kerio Mailserver soll auch unter Windows 7 und Mac OS X Snow Leopard eine sichere E-Mail-Kommunikation gewährleisten.
Der Kerio Mailserver soll auch unter Windows 7 und Mac OS X Snow Leopard eine sichere E-Mail-Kommunikation gewährleisten.
( Archiv: Vogel Business Media )

Kerio Technologies, Hersteller von Web-Messaging- und Firewall-Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen, hat den Kerio Mailserver 6.7.2 durch Microsoft zertifizieren lassen. Damit ist der Mailserver für die Zukunft gerüstet, denn neben Windows 7 unterstützt er auch das Mac OS X 10.6 Snow Leopard.

Mit dem Kerio Outlook Connector wurde auch die Client-Komponente für die ausstehende Windows-Version aktualisiert. So können Unternehmen direkt ab dem offiziellen Startdatum ihre Arbeitsplätze sicher auf Windows 7 migrieren.

Der Zugriff auf den Kerio Mailserver mit E-Mails, Kalenderdaten, Kontakten und Aufgaben erfolgt dann entweder über Microsoft Outlook und den Kerio Outlook Connector oder über einen gängigen Browser mit Kerio WebMail. Kerio WebMail bietet dabei alle Funktionen eines vollständigen Groupware-Clients und kann sofort ohne vorherige Installation und Konfiguration genutzt werden.

Mit den aktualisierten Lösungen will Kerio laut dessen Senior Channel Manager DACH und Benelux, Arndt Stubbe, die freie OS-Wahl für ihre Groupware-Lösung gewährleisten: „Wir freuen uns darüber, noch vor dem Start von Windows 7 diese Plattform sowohl auf Client- als auch auf Serverseite zu unterstützen.“

Preise, Verfügbarkeit und weitere Informationen

Der Kerio Mailserver 6.7.2 ist ab sofort verfügbar, die Preise richten sich nach der Anzahl der verwendeten Mailboxen beziehungsweise Nutzer. Die Standardversion für zehn Nutzer kostet 399 Euro oder 479 Euro mit integrierter Antivirensoftware von McAfee (Preise zzgl. Mehrwertsteuer). Darin sind ein Upgrade-Schutz für zwölf Monate sowie der Basis-Support via Telefon und E-Mail enthalten. Lizenzen für weitere Nutzer gibt es ab 16 Euro.

Weitere Informationen zur Version 6.7.2 des Kerio Mailserver auf der Hersteller-Website. Interessierte können sich im Oktober und November auch live über den Kerio Mailserver informieren. Zusammen mit seinem Distributor Brainworks ist Kerio auf der CANCOM Next Generation Roadshow und auf der 2. OS X Business Konferenz i-meeting ‚09 vertreten.

(ID:2041506)