iCloud-Schlüsselbund

Login-Daten zwischen Mac OS X und iOS synchronisieren

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Stephan Augsten

Bereits bei der Einrichtung des iCloud-Schlüsselbunds wird auf Sicherheit geachtet.
Bereits bei der Einrichtung des iCloud-Schlüsselbunds wird auf Sicherheit geachtet. (Bild: Thomas Joos)

Ob unter iOS oder Mac OS X: Mit dem iCloud-basierten Schlüsselbund können Anwender ihre Anmeldedaten speichern und per iPhone, iPad und Mac austauschen. Für die Sicherheit ist gesorgt, da die Daten verschlüsselt in die Cloud übertragen werden. Dieser Beitrag zeigt, wie der Schlüsselbund funktioniert.

Mit dem Schlüsselbund stellt Apple einen iCloud-basierten Dienst zum Speichern von Passwörtern bereit. Neben der Möglichkeit, Anmeldedaten zu hinterlegen, können Anwender hier auch Kreditkartennummern speichern. Die Sicherheitsnummer bleibt dabei aber außen vor und muss nach wie vor manuell eingegeben werden.

Die Speicherung der sensiblen Daten erfolgt auf Basis von AES (Advanced Encryption Standard) mit 128 oder 256 Bit. Dabei verschlüsselt der Client die Daten, bevor er sie in die iCloud überträgt. Durch die verschiedenen Sicherheitsmechanismen ist die Synchronisierung effizient und verhältnismäßig sicher.

Vormals war die Verwendung der Zugangsdaten nur internen Apple-Anwendungen erlaubt. In aktuellen Versionen von Mac OS X sowie ab iOS 8 dürfen aber auch Drittanbieter-Apps auf die gespeicherten Daten zugreifen. Vorher müssen die Entwickler die App aber einer speziellen Zertifizierungsprozedur unterziehen und durch Apple freischalten lassen.

Apple erlaubt die Konfiguration, auf welchen Endgeräten die Daten des Schlüsselbundes verfügbar sein sollen. Sind bestimmte Geräte, zum Beispiel das iPad, bei mehreren Anwendern in Verwendung, lassen sich die Daten hier ausklammern. Das erhöht die Datensicherheit und den Datenschutz.

Lokal gespeicherte Daten werden bei der Aktivierung des Schlüsselbundes auf Wunsch gleich in die Cloud übertragen. Anwender können auch Anmeldedaten von Webseiten in Safari speichern, denn auch der Browser kann den Schlüsselbund verwenden. In der Bildergalerie zeigen wir die Möglichkeiten, die der iCloud-Schlüsselbund von Apple bietet.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43279438 / Passwort-Management)