Avira Antivirus Pro für Mac

Malware-Schutz für Apple-Rechner

| Redakteur: Stephan Augsten

Selbst wenn er selbst von Schadcode-Infektionen verschont bleibt, so kann ein Apple-Rechner doch Schadcode ins Netzwerk einschleusen.
Selbst wenn er selbst von Schadcode-Infektionen verschont bleibt, so kann ein Apple-Rechner doch Schadcode ins Netzwerk einschleusen. (Bild: Avira)

Für den Mac kursiert nur wenig Malware, eine virenfreie Zone ist er aber nicht. Selbst wenn der Apple-Rechner von Schadcode verschont bleibt, kann er im Netzwerk immer noch zur Schleuder von Windows-Viren werden. Avira bietet deshalb ein Antivirus Pro für Mac an.

Der Mac war in der Vergangenheit zu wenig verbreitet, um wirklich interessant für Viren-Schreiber zu sein. Das ändert sich aber nach und nach. Dass auch der Mac angreifbar ist, hat vor einigen Jahren der Flashback-Trojaner gezeigt, aktuell kursiert mit KeRanger sogar eine Mac-Ransomware.

Um diese Bedrohungen abzuwehren und zu verhindern, dass Mac-Rechner Windows-Viren in Firmennetz einschleusen, hat Avira die Sicherheitslösung „Antivirus Pro für Mac“ veröffentlicht. Die Lösung soll sich sowohl für private Nutzer als auch für den Einsatz im Unternehmensumfeld eignen.

Vor Malware-Angriffen schützt zunächst einmal ein Antivirus-Scanner, der Viren, Würmer und Trojaner auf Basis von Signaturen erkennt. Unterstützt wird dieser von einem Cloud-basierten Echtzeit-Schutz sowie einem Anti-Ad- und Anti.Spyware-Modul, das Werbung und unerwünschte Spionage-Aktivitäten blockiert.

Der Malware-Scanner lässt sich auf Abruf starten oder mithilfe eines integrierten Aufgaben-Planers automatisieren, ein integrierter Selbstschutz soll Schadcode daran hindern, den Virenschutz zu deaktivieren. Verdächtige Dateien werden auf Wunsch in Quarantäne verschoben, durch Malware beschädigte Dateien sollen durch das Avira Intelligent Repair System repariert werden.

Mit Antivirus Pro für Mac führt Avira ein neues Lizenzmodell ein. Nutzer können ihre Antivirus-Pro-Lizenzen zukünftig auf unterschiedliche Betriebssysteme und Geräte verteilen. So lassen sich etwa mit einer Antivirus-Pro-3-Platzlizenz ein Mac und zwei Windows-Rechner gegen Online-Bedrohungen und Datenverlust schützen. Es müssen keine separaten Lizenzen gekauft werden.

Kunden erhalten Premium-Support durch die Avira-Kundenbetreuung Avira Antivirus Pro für Mac ist ab sofort auf der Avira Website erhältlich und unterstützt Geräte mit Mac OSX 10.10 (Yosemite) oder höher.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44177721 / Endpoint)