Palo Alto Networks und BT

Malware-Schutz für die „Cloud of Clouds“

| Redakteur: Stephan Augsten

Die Cloud von BT soll künftig durch den Wildfire-Service von Palo Alto Networks abgesichert werden.
Die Cloud von BT soll künftig durch den Wildfire-Service von Palo Alto Networks abgesichert werden. (Bild: Archiv)

Der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT (British Telecom) integriert den Malware-Schutz Wildfire von Palo Alto Networks ins Security-Service-Portfolio. Die auf Präventivschutz ausgelegte Sicherheitsplattform soll dabei insbesondere den Zugriff auf Cloud-basierte Anwendungen absichern.

Im Rahmen einer Vereinbarung wird WildFire, ein wichtiger Bestandteil der Next-Generation-Sicherheitsplattform von Palo Alto Networks, in den „Assure Managed Firewall“-Service von BT integriert. Insbesondere der „Cloud of Clouds“-Dienst von BT soll von dem Zugriffsschutz profitieren.

Cloud of Clouds steht bei BT für die Integrationsfähigkeit von Cloud-Diensten, um Kunden den Einstieg in das Cloud Computing zu ermöglichen. Neben Flexibilität und Sicherheit sollen Einsteiger davon profitieren, dass BT die Zusammenarbeit der Komponenten optimiert.

Mark Hughes, CEO von BT Security, ist davon überzeugt, dass im Zeitalter der digitalen Transformation insbesondere Big-Data-Analyse und Cloud-Anwendungen interessanter werden. „Unternehmen müssen daher auch diese Anwendungen sicher gestalten können.“ Dementsprechend benötigten die Kunden eine effektivere Verteidigungslinie rund um ihre Cloud-Dienste.

Man hat sich dabei für eine Kooperation mit Palo Alto Networks entschieden, da man neben der Sicherheitsüberwachung auch die Management-Funktionen schätzt. Hughes unterstreicht, dass die Integration „einen großen Schritt vorwärts beim Schutz der Cloud-Strategie von Unternehmen“ bedeutet.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43913881 / Cloud und Virtualisierung)