Desktop Central unterstützt künftig iOS-Geräte

Manage Engine debütiert im Mobile Device Management

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Die auf dem Mobile World Congress vorgestellte Version von Desktop Central soll iPhone, iPad und iPod touch unterstützen.
Die auf dem Mobile World Congress vorgestellte Version von Desktop Central soll iPhone, iPad und iPod touch unterstützen.

Auf dem Mobile World Congress wird Manage Engine Echtzeittools für die Bereiche Mobile, Desktop und Service Desk präsentieren, die zum sicheren Management von Smartphones und Tablets in Unternehmensnetzen beitragen sollen.

Der Mobile World Congress (MWC) in Barcelona (27. Februar bis 1. März) soll Manage Engines Startplattform für Lösungen aus dem Bereich Mobile Device Management (MDM) sein. Die dort vorgestellte Version der Managementsoftware Desktop Central wird integrierten Support für Geräte mit Apple iOS bieten, weitere Betriebssysteme sollen folgen. Interessierte Kunden können sich beim deutschen Vertriebspartner Micronova für die Betaversion registrieren.

Die Bereitstellung über Desktop Central sei Basis für eine Integration mit der Helpdesk-Software Servicedesk Plus. Folgende Funktionen sind enthalten:

  • Security Management soll das Sperren von Geräten, das sichere Löschen von Inhalten, Dateien, Passwörtern und Einstellungen sowie die Ausführung weiterer Sicherheitskommandos ermöglichen.
  • Asset Management zeigt installierte Zertifikate und Profile, Details zu etwaigen Restriktionen, Sicherheitsinformationen, App-Übersichten sowie allgemeine Geräteinformationen.
  • Configuration Management gestattet das Setzen von PINs oder diverser Restriktionen, E-Mail-Konfiguration, ActiveSync mit Exchange sowie das Einrichten von VPNs und WiFi-Verbindungen.

Außer MDM soll die neue Version von Desktop Central auch MS SQL unterstützen und das Aufzeichnen von Remote Support Sessions ermöglichen. Neben Desktop Central wird auch IT360 MDM-Funktionalitäten erhalten. Die Monitoringlösung könne künftig auf iPads installiert werden und so auch auf dem Apple-Gerät eine Rundumsicht zur IT-Infrastruktur eines Unternehmens geben. Die Darstellung soll dabei den mobilen UIs, die Manage Engine bereits für den Opmanager und Servicedesk Plus entwickelt hat, ähneln.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32022740 / Mobile Security)