Suchen

Trend Micro stellt Web Gateway Security-Lösung für Unternehmen vor Mehr Sicherheit am Web Gateway mit URL-Filtering, Malware-Schutz und transparentem Reporting

Redakteur: Peter Schmitz

Die neue Security-Lösung Web Gateway Security von Trend Micro vereint verschiedene Trend Micro Lösungen für einen verbesserten Gateway-Schutz in Unternehmen. Erweiterte URL-Filtering-Optionen basierend auf Trend Micros Web Reputation-Technologie sorgen bei Zero-Hour-Attacken für mehr Sicherheit. Außerdem findet sich im Paket ein leistungsfähiges Reporting- und Management-Tool, mit dem Firmen Gefahrenquellen aus dem Web überwachen können.

Firmen zum Thema

Web Gateway Security von Trend Micro bietet neben Malware- und URL-Scanning auch ein dynamisches Reporting-Tool.
Web Gateway Security von Trend Micro bietet neben Malware- und URL-Scanning auch ein dynamisches Reporting-Tool.
( Archiv: Vogel Business Media )

Das in Web Gateway Security enthaltene InterScan Web Security Virtual Appliance schützt Unternehmen bereits am Gateway vor Web-Bedrohungen durch die Verknüpfung der Funktionen URL-Filtering, Echtzeit-Web Reputation und einer leistungsstarken Web-Inhaltsüberprüfung (Content Scanning). Die Lösung lässt sich auf bestehender Hardware implementieren oder kann in einer VMware-Umgebung zusammen mit anderen Anwendungen genutzt werden.

Die Software erlaubt das Scannen des HTTPS-Traffics mit der Möglichkeit, Ausnahmeregelungen für bestimmte Webseiten und Kategorien zur Wahrung der Privatsphäre zu erstellen. Außerdem beherrschen flexible URL Filter der Policy-Engine auch Whitelists zur Ausnahmeregelung für Webseiten und Dokumententypen mit der Möglichkeit, URL-Kategorien anzupassen.

Webseiten lassen sich mit InterScan Web Security Virtual Appliance auf Objekt-Ebene sperren. So lassen sich Nutzungsrichtlinien präzzise umsetzen, ohne dass der Zugang zu bestimmten Web 2.0-Angeboten kategorisch gesperrt werden muss. Die Lösung unterstützt zudem Google und Yahoo SafeSearch. Das heißt, Webseiten mit anstößigem Inhalt werden herausgefiltert und aus den Suchergebnissen gelöscht.

“Trend Micro InterScan Web Security Virtual Appliance hat unsere Netzwerkauslastung enorm gesenkt, von anfänglich 95 Prozent auf jetzt 35 Prozent. Dies verdanken wir der wirksamen Sperrung der Webseiten für den Musik- und Videodownload“, erläutert Rudy Dellafiore, IT Manager beim unabhängigen Dienstleistungsunternehmen Bass Underwriters.

Die umfassende Web Gateway Security-Lösung von Trend Micro bietet neben gängigen Funktionen wie Malware-Scanning, Policy-Verwaltung außerdem noch ein dynamisches Reporting-Tool. Das integrierte Advanced Reporting and Management-Modul ermöglicht den Kunden einen besonders einfachen Einblick in die Online-Aktivitäten ihres Unternehmens und liefert entsprechende Daten in Echtzeit auf einer besonders feingranularen Ebene. Der bloße Anschein, eine Webseite sei sicher, muss dabei nichts aussagen, denn immer häufiger werden an sich harmlose Webseiten gehackt.

„Die meisten Web Gateway-Sicherheitslösungen sind bei der Abwehr von Web-Bedrohungen einfach nicht effizient genug und zudem teuer in der Verwaltung. Mit Trend Micro Web Gateway Security erhalten Kunden einen besseren Schutz und mehr Flexibilität bei einer geringeren Total Cost of Ownership. Kunden aus dem Enterprise-Segment müssen für erstklassigen Schutz kein Vermögen ausgeben, wenn Mehrwert und Qualität Hand in Hand gehen“, sagt David Lieberman, Gateway and Collaboration Director bei Trend Micro.

Preise und Verfügbarkeit

Trend Micro Web Gateway Security ist ab sofort verfügbar und besteht aus zwei separaten Modulen, InterScan Web Security Virtual Appliance 5.0 und Trend Micro Advanced Reporting and Management. Das Interscan WSVA Modul kostet ab 26 Usern etwa 30 Euro pro Benutzer, das Advanced Reporting and Management Modul bei gleicher Userzahl etwa 8 Euro pro Benutzer. Bestandskunden haben die Möglichkeit, ein Upgrade auf InterScan Web Security Virtual Appliance und/oder Advanced Reporting and Management durchzuführen.

(ID:2040880)