RFID-Etiketten für Pharmaverpackungen

Mit intelligenten Verpackungen gegen Produktpiraterie

| Autor / Redakteur: Lisa Ramer / Matthias Back

Produktfälschungen sind auch in der Politik ein Thema

Auch Politik und Verbände sind durch die steigenden Zahlen bei Produktfälschungen und die Sicherheitsrisiken für den Verbraucher alarmiert. Immer härtere Freiheitsstrafen und höhere Bußgelder sollen die Täter abschrecken und geistiges Eigentum schützen. Laut Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) investieren mittelständische Unternehmen zunehmend in ihre Forschung und Entwicklung.

Auch der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) hat im April neue Zahlen vorgelegt: Demnach sollen 71 % der Maschinen- und Anlagenbauer von Produkt- und Markenpiraterie betroffen sein. Fast 8 Mrd. Euro Umsatzverlust im Jahr 2013 könnten den Unternehmen dadurch entstanden sein, schätzt der VDMA.

Im Allgemeinen bedeutet das laut Dr. Rüdiger Stihl, Vorsitzender des Aktionskreises gegen Produkt- und Markenpiraterie: „Wir gehen davon aus, dass rund 90 % der kopierten und fälschlich als Original ausgegebenen Produkte vom Zoll nicht aufgespürt werden.“

Die Politik reagiert darauf mit unterschiedlichen Lösungsansätzen: So soll beispielsweise ein europäisches Gemeinschaftspatent zum Schutz des geistigen Eigentums für EU-Mitgliedsstaaten mittelständische Betriebe durch Kostenreduzierung und die Verringerung des administrativen Aufwands entlasten. Aufwendig beantragte und teure Einzelpatente wären damit überflüssig.

Der Beitrag erschien zuerst auf unserem Schwesterportal MM Logistik

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42841664 / Risk Management)