Suchen

Mobile-to-Mobile Convergence | MMC

| Redakteur: Administrator

Die Mobile-to-Mobile-Konvergenz (MMC) ist eine Technologie, mit der die Kompatibilität mobiler Kommunikationsgeräte erleichtert wird, ohne dass die Geräte bestimmte Fähigkeiten haben

Firma zum Thema

Die Mobile-to-Mobile-Konvergenz (MMC) ist eine Technologie, mit der die Kompatibilität mobiler Kommunikationsgeräte erleichtert wird, ohne dass die Geräte bestimmte Fähigkeiten haben müssten oder proprietäre Service-Provider nötig wären. Mit der MMC kann ein Gerät, das mit einem Mobiltelefon, einem Smartphone oder einem Softphone ausgestattet ist, automatisch zwischen dem Wi-Fi und einem Mobilfunknetz hin- und herschalten.

Mobile-to-Mobile-Konvergenz bietet eine Alternative zu den herkömmlichen Mobilfunk- und Drahtlos-Konzepten. Ein MMC integrierendes Netzwerk bietet folgende Eigenschaften:

  • Kompatibilität zu bereits bestehenden Nebenstellenanlagen
  • Interoperabilität mit einem Wide-Area Network (WAN)
  • Unterstützung von Dual-Mode-Geräten
  • Die Fähigkeit, eine Belegschaft zu steuern, die ausschließlich mobile Geräte verwendet
  • Nahtloses Roaming in Wi-Fi- und Mobilfunknetzen
  • Kontinuierlicher Zugriff auf multiple Anwendungen, einschließlich Sprach-, E-Mail- und Instant-Messaging-Applikationen (IM) sowie des Customer Relationship Managements.

Die Mobile-to-Mobile Convergence unterscheidet sich von der Fixed-Mobile Convergence (FMC), bei der ein spezieller Service-Provider engagiert wird, um die nahtlose Übergabe zwischen Wi-Fi- und Mobilfunknetzen zu sichern.

(ID:2020443)