PingIntelligence for APIs mit intelligenter Erkennung

Monitoring und Zugriffsschutz für APIs

| Redakteur: Stephan Augsten

PingIntelligence soll API-basierte Cyber-Attacken ohne vordefinierte Regeln oder Angriffssignaturen erkennen und blockieren.
PingIntelligence soll API-basierte Cyber-Attacken ohne vordefinierte Regeln oder Angriffssignaturen erkennen und blockieren. (Bild: Ping Identity)

Der Sicherheitsanbieter Ping Identity bringt eine Monitoring-Lösung für API-Aktivitäten auf den Markt. PingIntelligence for APIs soll Cyber-Attacken auf API-Infrastrukturen automatisch erkennen und dabei helfen, sie zu vereiteln.

Mit der Akquisition von Elastic Beam zu Beginn des Jahres konnte sich Ping Identity wertvolles Wissen in Sachen intelligenter Zugriffserkennung sichern. Dieses Know-how ist in die Lösung PingIntelligence for APIs eingeflossen.

Mit der Lösung will Ping Identity dem Umstand Rechnung tragen, dass Unternehmen ihre Lösungen vermehrt für externe Partner und Kunden öffnen. Zusätzlich getrieben werde dieser Trend durch Branchen-Richtlinien wie PSD2, Open Banking and FHIR/HL7. Die Schnittstellen machten es Angreifern aber gleichzeitig einfacher, Applikationen und Daten zu kompromittieren.

PingIntelligence soll entsprechende Zugriffe automatisch identifizieren und dabei auch keine Komponente außer Acht lassen. Hierfür sorgt eine Autodiscover-Funktion, die alle aktiven APIs und die zugehörigen URLs erfasst. Sämtliche Aktivitäten, die mit den APIs in Verbindung stehen, lassen sich fortan erfassen, konsolidieren und anschließend für Compliance- und Forensik-Reportings nutzen.

Selbst ohne vordefinierte Regeln oder Angriffssignaturen soll PingIntelligence API-basierte Cyber-Attacken erkennen und blockieren. Nachdem ein Angreifer identifiziert wurde, hindert die Lösung ihn laut Hersteller auch daran, sich erneut mit der Schnittstelle zu verbinden.

Zielgruppe sind insbesondere solche Unternehmen, die nicht die Ressourcen haben, um Zugriffsrechte und komplexe Regelwerke für jede einzelne Programmierschnittstelle zu erstellen. Weitere Informationen zu PingIntelligence for APIs auf der Webseite von Ping Identity.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45504781 / Hacker und Insider)