F-Secure Cloud Protection für Salesforce wehrt Malware ab

Neue F-Secure-Sicherheitslösung schützt Salesforce Cloud

| Autor / Redakteur: Moritz Jäger / Andreas Donner

Der finnische Sicherheitshersteller F-Secure will künftig Salesforce mit dem neuen Produkt Cloud Protection schützen.
Der finnische Sicherheitshersteller F-Secure will künftig Salesforce mit dem neuen Produkt Cloud Protection schützen. (Bild: F-Secure)

Der finnische Sicherheitsanbieter F-Secure sichert mit dem neuen Angebot F-Secure Cloud Protection gezielt Salesforce ab. Das neue Angebot untersucht Links und Inhalte auf Malware und blockt bösartige Dateien.

Der Einsatz von Cloud-Systemen und -Angeboten zieht auch immer die Gefahr von Malware nach sich. Der Sicherheitsanbieter F-Secure will mit dem neuen Angebot F-Secure Cloud Protection genau hier ansetzen, zumindest zunächst für Salesforce-Lösungen. Cloud Protection überprüft die auf Salesforce geteilten Links und Dateien auf schädliche Inhalte und stoppt potentiell gefährliche Inhalte.

F-Secure Cloud Protection analysiert die Dateien in Echtzeit und nutzt zusätzliche Ressourcen um die Unschädlichkeit von Links und Daten zu verifizieren. Dabei wird laut dem Hersteller weder die Leistung noch die Nutzbarkeit der Salesforce-Lösung beeinträchtigt. Als schädlich eingestufte Dateien oder Links werden unmittelbar blockiert und unter Quarantäne gestellt, um eine Verbreitung oder Verwendung zu verhindern, dann protokolliert und markiert zur Weiterverfolgung und Analyse durch Administratoren.

„Die Cloud ist der große Trend in der Business-IT und Unternehmen machen sich das zu Nutze,“ sagt Klaus Jetter, DACH-Chef bei F-Secure. „Nachdem viele Unternehmen in die Cloud migrieren, herrscht große Nachfrage, unsere Sicherheitstechnologien und unser Know-how auch in diesem neuen Teil der virtuellen Welt anzubieten. Daher bemühen wir uns, nicht nur unsere derzeitigen Ressourcen und Angebote auf die Cloud zu übertragen, sondern auch neue Arten von Schutz zu entwickeln, um für Cloud-Service-Anbieter und ihre Kunden langfristige Sicherheit zu gewährleisten, auf die sie sich verlassen können.“

Erste Testläufe mit Kunden werden bereits durchgeführt und F-Secure plant die Sicherheitslösung in 2017 auf den Markt zu bringen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44373668 / Allgemein)