Netzwerk-Security-Appliance für unternehmensübergreifende Interoperabilität Next Generation Web Services Gateway OmniAccess 8550 von Alcatel-Lucent

Redakteur: Florian Karlstetter

Alcatel-Lucent kündigt mit dem Web Services Gateway OmniAccess 8550 eine Lösung an, die den kontrollierten Zugang auf sensitive Informationen über verschiedene IT-Systeme hinweg ermöglicht. Festgelegte Policies sorgen hierbei unternehmensübergreifend für die Einhaltung von Compliance-Vorgaben.

Firmen zum Thema

Das Omniaccess 8550 Web Services Gateway von Alcatel-Lucent schützt business-kritische SOA-Architekturen und Web-Services.
Das Omniaccess 8550 Web Services Gateway von Alcatel-Lucent schützt business-kritische SOA-Architekturen und Web-Services.
( Archiv: Vogel Business Media )

Das Web ServicesGateway (WSG) OmniAccess 8550 von Alcatel-Lucent ermöglicht Interoperabilität im gesamten Unternehmen unter Einhaltung zuvor festgelegter Richtlinien. Die Appliance unterstützt und sichert automatisierte Business-Prozesse und verhindert, dass sensible Unternehmensdaten in die falschen Hände gelangen.

Das OmniAccess 8550 WSG eignet sich Herstellerangaben insbesondere für Organisationen, die business-kritische Informationen ebenso schützen müssen wie sensible User-daten. Als beispiele nennt Alcatel-Lucent Gesundheitsorganisationen, den öffentlichen Sektor, Bildungseinrichtungen oder Finanzinstitute.

Das Web Services Gateway setzt auf session-basierte XML-Message Inspection-Technologie und eignet sich so auch zur sicheren Verteilung von Web Services innerhalb einer SOA-Architektur, integriert sind auch Werkzeuge für Performance Monitoring und Load Balancing.

„Die Alcatel-Lucent OmniAccess 8550 WSG SOA-Appliance setzt einen starken Fokus auf Sicherheit und Compliance“, erklärt Avrami Tzur, Vice President SOA bei der Technology Solutions Group von HP. Die Appliance wurde Herstellerangaben zufolge bereits in ausgesuchten Unternehmen erfolgreich getestet worden – so auch bei HP.

(ID:2009629)