Netzwerksicherheit

Norton Core will Heimnetz schützen

| Redakteur: Peter Schmitz

Norton Core soll als digitale Sicherheitslösung in elegantem Design dabei helfen, das vernetzte Zuhause abzusichern.
Norton Core soll als digitale Sicherheitslösung in elegantem Design dabei helfen, das vernetzte Zuhause abzusichern. (Bild: Symantec)

Sicherheitsexperte Symantec hat einen Heimnetz-Router vorgestellt, der einen starken Fokus auf Sicherheit legt. Norton Core soll von der Datenverschlüsselung über die Absicherung von DNS bis zu automatischen Sicherheitsupdates Schutz für alle vernetzten Geräte im Heimnetzwerk wie Notebooks, Smartphones, Tablets, Smart TVs, Spielekonsolen, WLAN-Thermostate oder IP-Kameras gewährleisten.

Moderne Heimnetzwerke beinhalten eine Vielzahl vernetzter Geräte wie Thermostate, IP-Kameras, Smart-TVs und Spielekonsolen die analog zu PCs ebenfalls Schutzmaßnahmen gegen Malware, Viren und andere Bedrohungen benötigen.

Viele Nutzer wissen jedoch nicht, dass diese Geräte Hackern leichten Zugang zu ihrem Heimnetzwerk bieten. Laut dem Norton Cyber Security Insight Report vom November 2016 glauben 57 Prozent der Befragten in Deutschland, dass vernetzte Geräte über eingebaute Sicherheitsvorkehrungen verfügen. Demgegenüber haben Recherchen von Symantec Schwachstellen in über 50 unterschiedlichen Arten vernetzter Geräte aufgedeckt.

Entwickelt für das vernetzte Zuhause

Anders als konventionelle Router wurde Norton Core entwickelt, um das vernetzte Zuhause zu schützen. Für eine weitreichende WLAN-Abdeckung enthält Norton Core eine Antennengruppe in einer geodätischen Kuppel. Durch die besondere geometrische Form eignet sich Norton Core dafür, offen als Teil der Einrichtung platziert zu werden und so ein starkes, ungestörtes WLAN-Signal zu ermöglichen.

Norton Core bietet verschiedene individuell einstellbare Funktionen, wodurch die Internetnutzung zuhause flexibel gesteuert werden kann. Eltern können so einfach Grenzen für den täglichen Internetkonsum ihrer Kinder setzen, unpassende Inhalte herausfiltern oder auch das komplette Heimnetzwerk vorübergehend ausschalten, um beispielsweise jegliche Ablenkung vom gemeinsamen Essen zu vermeiden. Versuchen Kinder zudem auf nicht freigegebene Seiten zuzugreifen, wird der Zugriff verwehrt und die Eltern informiert.

Norton Core unterstützt 802.11AC Wave-2 WLAN mit 2,4 GHz und 5 GHz, hat einen 1,7 GHz Dual-Core-Prozessor, sowie 1 GByte RAM und 4 GByte Flash-Speicher, um ausreichende Performance für WLAN- und Sicherheitsfunktionen sicherzustellen. Norton Core unterstützt Geschwindigkeiten von bis zu 2,5 Gbps für schnelles Streaming in 4K und ruckelfreies Spielen. Dank der MU-MIMO-Technologie kann Norton Core parallel an mehrere Geräte mit maximaler Bandbreite streamen.

Aufgrund des Sicherheitsfokus scannt Norton Core jedes eintreffende und ausgehende Datenpaket auf Malware, Viren, Spam, Intrusion-Versuche und weitere Bedrohungen. Wenn ein vernetztes Gerät bekannte Schwachpunkte oder Bedrohungen aufweist, kann Norton Core es unmittelbar in Quarantäne oder ein abgetrenntes Netzwerk verschieben und den Nutzer benachrichtigen.

Einfache Verwaltung

Mithilfe eines verbundenen Mobilgeräts können Nutzer ihr Heimnetzwerk unkompliziert per App installieren, verwalten und überwachen. Durch eine einzelne Berührung zeigt die App den „Security Score“, die Menge der blockierten Bedrohungen und die Zahl der aktuell mit dem Netzwerk verbundenen Geräte an. Anwender können mit der App zudem aus der Ferne ihre WLAN-Einstellungen anpassen und verdächtige Vorgänge und Verhaltensweisen blockieren.

Um Anwendern dabei zu helfen, die Sicherheit in ihrem vernetzten Zuhause zu steuern und zu verwalten, bietet Norton Core das Feature „Security Score“. Es ermöglicht eine Bewertung der Heimnetzwerksicherheit. Anwender können damit schnell und in Echtzeit einsehen, wie sicher ihr Netzwerk und ihre Geräte sind. Zudem erhalten sie Hinweise, wie sie ihre Sicherheitseinstellungen verbessern und ihren Security Score erhöhen können.

Mit Norton Core kann schnell und mit wenigen Klicks ein Gästenetzwerk eingerichtet werden. Für zusätzlichen Schutz kann dieses auch nur für einen bestimmten Zeitraum freigeschaltet werden, sodass der Zugang nach Ablauf nicht mehr möglich ist. Dank automatischer Updates bleibt der Schutz von Norton Core stets auf dem neuesten Stand. Die Updates beinhalten jeweils die neuesten Funktionen und Sicherheitsfeatures, ohne dabei die Verbindung zu beeinträchtigen.

Verfügbarkeit

Norton Core wird es in zwei Farbvarianten geben: Granite Gray und Titanium Gold. Zunächst wird der Router in den USA verfügbar sein. Zu einem späteren Zeitpunkt soll das Gerät auch weltweit erhältlich sein.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44445481 / Netzwerk-Security-Devices)