„Document Classification“ automatisiert Compliance-Prozesse

ownCloud markiert vertrauliche Dokumente

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Die Erweiterung liest Metainformationen aus und versieht Dateien mit passenden Tags.
Die Erweiterung liest Metainformationen aus und versieht Dateien mit passenden Tags. (Bild: ownCloud GmbH)

Die ownCloud-Erweiterung „Document Classification“ erkennt Klassifizierungsstufen von Lösungen wie Microsoft Azure Information Protection oder Novapath. Vertrauliche Dokumente werden so identifiziert und automatisiert im Sinne von Compliance-Vorgaben behandelt.

Die jetzt vorgestellte Erweiterung soll die Vertraulichkeit bestimmter Office-Dateien in unternehmensweiten Filesharing-Systemen sicherstellen. Hierfür liest „Document Classification“ die Metadaten entsprechender Files aus und setzt automatisch entsprechende Tags. Anhand dieser Tags können Richtlinien dann steuern, ob vertrauliche Dokumente geteilt, verlinkt oder überhaupt in ownCloud hochgeladen werden dürfen.

Laut Anbieter wurde die Funktion „in Zusammenarbeit mit einem großen deutschen Automobilzulieferer“ entwickelt. Die Lösung tauge als wesentlicher Baustein, um etwa die Vorgaben von DSGVO oder Standards, wie ISO 27001/2 einzuhalten. In Verbindung mit File Firewall und Workflow-Erweiterung soll die Erweiterung ownCloud auch für Branchen mit hohen Sicherheitsanforderungen interessant machen.

Holger Dyroff, COO bei ownCloud, kommentiert: „Durch die Klassifizierung von vertraulichen Dokumenten und deren richtlinienkonforme Verarbeitung können unsere Kunden das Risiko von Datenschutzverletzungen deutlich minimieren und Sicherheit bzw. Kontrolle jederzeit gewährleisten – sowohl innerhalb der unternehmerischen Wertschöpfungskette, aber auch in der Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern“.

Die Erweiterung „Document Classification“ ist als Teil der Enterprise Edition im ownCloud-Marketplace erhältlich.

ownCloud unterstützt MS Office Online

Semantische Versionierung für mehr Klarheit bei Admins

ownCloud unterstützt MS Office Online

11.02.19 - Der jetzt verfügbare ownCloud Server 10.1 unterstützt Microsofts Office Online Server per Web Application Open Platform Interface. Zudem kann ownCloud Versionskonflikte verhindern und Richtlinien für einzelne Dateien durchsetzen. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45812436 / Cloud und Virtualisierung)