Suchen

PCI-X | PCI-X-Bus | Peripheral Component Interconnect Extended

Redakteur: Gerald Viola

Die Bus-Architektur PCI-X, der Peripheral Component Interconnect Extended, wurde von IBM, Hewlett-Packard und Compaq gemeinsam entwickelt. Die maximale Busbreite beträgt wie beim PCI-Bus

Die Bus-Architektur PCI-X, der Peripheral Component Interconnect Extended, wurde von IBM, Hewlett-Packard und Compaq gemeinsam entwickelt. Die maximale Busbreite beträgt wie beim PCI-Bus 64 Bit, sodass 1,06 GByte Daten pro Sekunde (8 Byte x 133 MHz) übertragbar sind.

Steckkarten für PCI-X sind abwärtskompatibel und passen in den normalen PCI-Slot. Die Taktgeschwindigkeit wird dann allerdings auf 32 MHz reduziert. Diese Taktrate gilt auch für den gleichzeitigen Betrieb von PCI- und PCI-X-Karten. PCI-X verfügt über eine verbesserte Fehlertoleranz und kann eine Steckkarte reinitialisieren oder sie im Fehlerfall offline schalten.

PCI-X wurde für Server entworfen, um die Performance von Geräten mit hoher Bandbreite wie Gigabit-Ethernet-Karten, Fibre-Channel und dem Ultra3-Small-Computer-System-Interface zu verbessern.

(ID:2021309)