Suchen

PGP verschlüsselt Informationen auf Windows-Mobile-Endgeräten PGP Mobile verschlüsselt Windows-Mobile-Endgeräte

| Redakteur: Martin Hensel

Die PGP Corporation erweitert ihr Portfolio um die Verschlüsselungslösung PGP Mobile. Sie ermöglicht den Schutz von Daten auf Windows-Mobile-basierten Smartphones. Unter anderem verhindert die Software, dass Daten auf gestohlenen oder verlorenen Geräten von Unbefugten ausgelesen werden.

Firma zum Thema

PGP Mobile verschlüsselt Daten auf Smartphones mit Windows-Mobile-OS.
PGP Mobile verschlüsselt Daten auf Smartphones mit Windows-Mobile-OS.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit PGP Mobile bietet die PGP Corporation ab sofort eine Verschlüsselungsapplikation zum Schutz von Daten auf Windows-Mobile-Smartphones an. Nach Installation der Software werden alle Daten automatisch auf Basis der PGP-eigenen Technik verschlüsselt. Die Systemleistung des Smartphones leidet dem Hersteller zufolge nicht darunter.

Vorhandene Infrastrukturen wie beispielsweise Windows Active Directory werden unterstützt. Auf diese Weise lassen sich unternehmensweite Sicherheitsrichtlinien durchsetzen und eine schnelle drahtlose Implementierung beispielsweise per Over-the-air-Provisioning (OTAP) gewährleisten.

Unkomplizierte Installation

Als Bestandteil der PGP Encryption Platform bietet PGP Mobile ein integriertes Schlüsselmanagement, automatische Verteilung sowie die Möglichkeit, chiffrierte Daten gemeinsam mit anderen mobilen und stationären Anwendern zu nutzen. Dies reduziert Kosten für Einrichtung und Verwaltung der mobilen Verschlüsselung im Vergleich mit Einzellösungen.

PGP Mobile kann sowohl einzelne Dateien als auch ganze Verzeichnisse chiffrieren. Selbstentschlüsselnde Archive ermöglichen den Datenaustausch mit Geräten ohne installierte PGP-Software. Administratoren können Bereitstellung und Einrichtung über den PGP Universal Server direkt über drahtlose Verbindungen abwickeln.

PGP bietet die Software für Windows-Mobile-Smartphones ab sofort für rund 60 Euro an.

(ID:2011929)