EU-Datenschutzgrundverordnung: immer noch viele Unklarheiten bei den Unternehmen

07.03.2018

Berlin, 07.03.2018 (PresseBox) - Bis zum 25. Mai 2018 müssen Unternehmen ihre Prozesse an die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) anpassen. Diese Verordnung erhöht nicht nur die datenschutzrechtlichen Anforderungen, sondern bringt auch ein höheres Sanktionsrisiko mit sich, wenn Unternehmen nicht datenschutzkonform handeln. Der entsprechende Bußgeldkatalog ist äußerst abschreckend.

Schon heute ist absehbar, dass bei den Unternehmen die Unklarheiten bezüglich der DSGVO zum Stichtag 25.Mai 2018 noch nicht beseitigt sein werden. Und die geplante ePrivacy-Verordnung sorgt zusätzlich für große Verunsicherung.

Die Konferenz „DuD 2018 – Datenschutz und Datensicherheit“, die am 11.-13. Juni 2018 zum 20. Mal in Berlin stattfindet, ist darauf ausgelegt, offene Fragen zu klären und Forum für den Informationsaustausch zu sein. Die Teilnehmer erhalten Informationen von Experten, Anwälten und Aufsichtsbehörden sowie Berichte und Lösungsempfehlungen aus der Praxis von Kollegen.

Prominente Experten, darunter die Landesbeauftragte für den Datenschutz Schleswig-Holstein Marit Hansen, der Hamburgische Beauftragte für den Datenschutz, Prof. Dr. Johannes Caspar, die Datenschutzbeauftragte von ebay, Dr. Anna Zeiter und Rechtsanwalt Niko Härting, werden anwesend sein und zu aktuellen Themen Stellung nehmen. Aus ihrem beruflichen Umfeld berichten unter anderem Datenschutz- bzw. IT-Sicherheitsbeauftragte der Telekom, von der Deutschen Post, von Birkenstock, der Targobank und der Commerzbank. Außerdem wird ein Hacker live die aktuellen IT-Sicherheitsrisiken demonstrieren.

Die DuD-Konferenz ist bekannt für ihre professionelle Atmosphäre. Der Veranstalter COMPUTAS sorgt für ein kommunikatives Ambiente und versucht zum vertieften, persönlichen Gedankenaustausch in angenehmen Rahmen zu animieren.

Bereits zum vierten Mal wird die Konferenz am 13. Juni durch einen kostenfreien Lösungstag ergänzt. Hier werden konkrete Lösungen und Produkte zu den Problemen vorgestellt, die an den beiden Vortagen diskutiert wurden.

Ausführliche Informationen:
telefonisch unter 02234-912035
im Internet unter www.computas.de

Kontakt für die Presse:
Stefanie Geuhs, tel 02234-912035, email stg@computas.de
Pressevertreter können sich kostenlos akkreditieren.
Gerne vermitteln wir vor Ort Interviews und stellen Fotomaterial zur Verfügung.
Lesen Sie hier weiter...