Richtiges Verhalten bei Amok- und Terrorlagen

11.04.2018

Bonn, 11.04.2018 (PresseBox) - Flüchten oder bleiben?

Welche Handlungsoptionen aus Sicht derer, die (plötzlich) betroffen sind, bestehen und im Ereignisfall sinnvoll zu wählen sind, zeigt das neue SIMEDIA-Seminar "Richtiges Verhalten bei Amok- und Terrorlagen" am 6. Juni 2018 in Frankfurt/M. auf.

Auch notwendige Vorbereitungen in der Organisation eines Unternehmens oder einer Behörde werden vorgestellt. Ergänzt wird die Theorie durch Planspiele, Beispieldemonstrationen und An-schauungsobjekte sowie durch einen praktischen Übungsteil, in der auch die polizeiliche Sicht-weise beleuchtet wird.

Im zweiten Seminar "Bedrohungsmanagement - Workplace Violence" erläutert Europas führen-der Experte, Dr. Jens Hoffmann, am Vortag (05. Juni 2018) die verschiedenen Formen von Ge-walt am Arbeitsplatz und zeigt anhand zahlreicher Beispiele und Übungen, Möglichkeiten der strukturierten Risikoeinschätzung und Grundstrategien des Bedrohungsmanagements auf. Da den meisten Taten im Bereich Workplace Violence Warnsignale vorausgehen, können mit Hilfe eines psychologisch ausgerichteten und systematischen Bedrohungsmanagements solche Ge-waltdynamiken frühzeitig erkannt und ihnen deeskalierend begegnet werden.

Nähere Informationen unter https://amok.simedia.de und https://bedrohungsmanagement.sime-dia.de.
Lesen Sie hier weiter...