Suchen

Cyber-Ark Privileged Identity Management Suite 8 Privilegierte Accounts mit Master Policy unter Kontrolle

| Redakteur: Peter Schmitz

In der Version 8.0 der Privileged Identity Management (PIM) Suite des Sicherheitsanbieters Cyber-Ark gibt es mit der Master Policy Engine eine interessante Neuerung. Unternehmen sollen damit einfach und zentralisiert Sicherheitsrichtlinien für privilegierte Benutzerkonten umsetzen können.

Firmen zum Thema

Die Privileged Identity Management (PIM) Suite von Cyber-Ark ist eine richtlinienbasierte Unternehmenslösung zur Verwaltung und Überwachung privilegierter Admin-Accounts und deren Aktivitäten.
Die Privileged Identity Management (PIM) Suite von Cyber-Ark ist eine richtlinienbasierte Unternehmenslösung zur Verwaltung und Überwachung privilegierter Admin-Accounts und deren Aktivitäten.
(Bild: Cyber-Ark)

Administrative Zugänge sind in vielen Unternehmen heute eine zentrale Schwachstelle in der IT, denn zunehmend werden privilegierte Accounts als Einfallstor für Datensabotage oder -diebstahl genutzt, nicht nur bei Insider-, sondern auch bei gezielten Cyber-Attacken. Unternehmen sollten Benutzerkonten deshalb besonders absichern und überwachen.

Sicherheitsanbieter Cyber-Ark hat deshalb in der neuesten Version 8.0 der Privileged Identity Management (PIM) Suite eine neue Lösung für Sicherheitsrichtlinien integriert: die Master Policy Engine (MPE).

Zentrale Vorteile der Master Policy Engine sind zum einen die vereinfachte Konzeption und Verwaltung von Sicherheitsrichtlinien für privilegierte Accounts und dadurch auch der verbesserte Schutz der Unternehmens-IT durch Policy-gesteuerte Sicherung dieser Accounts.

Zum zweiten erlaubt die MPE eine schnelle und exakte Abbildung von definierten Richtlinien in einer technischen Lösung zur automatisierten Verwaltung privilegierter Accountsund damit auch eine schnellere Umsetzung von Compliance-Anforderungen aus Bestimmungen und Gesetzen wie PCI-DSS (Payment Card Industry Data Security Standard) oder SOX (Sarbanes-Oxley Act). Außerdem können Unternehmen eine unternehmensweiten Policy realisieren und so auch granulare Berechtigungen für administrative Tätigkeiten festlegen.

Netzwerke, Server, Datenbanken, Anwendungen und Hypervisor unter Kontrolle

Neben der Master Policy Engine enthält Version 8.0 der PIM-Suite auch einen erweiterten Universal Connector, der bei der Überwachung privilegierter Accounts und Sessions jetzt fast jede Komponente der IT-Infrastruktur abdeckt, einschließlich Netzwerken, Servern, Hypervisoren, Datenbanken oder Applikationen.

Die Version 8.0 der Privileged Identity & Session Management (PIM) Suite von Cyber-Ark ist ab sofort verfügbar.

(ID:42336103)