Sicherheitskonzepte

Privilegierte Benutzerkonten richtlinienkonform verwalten

Bereitgestellt von: Quest Software GmbH

Privilegierte Benutzerkonten richtlinienkonform verwalten

Bei der Installation des Betriebssystems oder einer Datenbank wird immer ein privilegiertes, generisches Benutzerkonto angelegt, ausgestattet mit Rechten, die der normale Nutzer nicht erhält.

Generische Konten lassen sich keinem Nutzer eindeutig zuordnen und so lässt sich nicht ohne weiteres protokollieren wer das Konto zu welchem Zeitpunkt für welchen Vorgang genutzt hat. Passwörter sind oftmals auf vielen Systemen identisch und werden zu selten geändert. Die Passwortänderungen und deren Dokumentation sind fehleranfällig und zeitaufwendig. Viele gesetzliche Vorschriften und Normen, wie z.B. Basel II, ISO 27001, BSI IT-Grundschutz etc. schreiben vor unternehmenskritische Daten zu schützen und stellen somit auch im Bereich der privilegierten Nutzerkonten Unternehmen vor immer größere Herausforderungen sowohl die Vorschriften einzuhalten, als dieses auch belegen zu können.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 01.01.12 | Quest Software GmbH