Erfahrungen von Unternehmen im Umgang mit Ransomware

Ransomware-Report 2021

Cover_State_of_Ransomware_Sophos

Wie häufig sind Ransomware-Angriffe im Unternehmensalltag? Inwieweit wirken sich diese auf die Opfer aus? Wie hoch sind die tatsächlich gezahlten Lösegelder - und welche Datenmenge lässt sich so überhaupt retten?

Die weltweit angelegte Studie „The State of Ransomware 2021" liefert neue Einblicke in die Erfahrungen mittelständischer Unternehmen aller Branchen mit Erpressungssoftware.

So zeigte sich etwa, dass sich eine Vielzahl der Angreifer mittlerweile nicht mehr auf groß angelegte, automatisierte Angriffe konzentriert, sondern vielmehr gezielt und manuell vorgeht. Ein Vorgehen, das ein weitaus größeres Schadenspotenzial besitzt, als der "normale" Ransomware-Angriff.

Zudem beeinflussen Faktoren wie Branche, Standort oder Unternehmensgröße sowohl die Angriffswahrscheinlichkeit als auch die Höhe der Lösegeldforderungen - und die anschließende Datenfreigabe.

Die vollständigen Studienergebnisse lesen Sie im Whitepaper. Außerdem darin:

  • Die Verbreitung von Ransomware
  • Welche Unternehmen die meisten Ransomware-Vorfälle verzeichnen
  • Die Kosten von Ransomware und warum die Zahlungsbereitschaft stark variiert
  • Warum sich nicht alle Unternehmen von Ransomware bedroht sehen

Anbieter des Whitepapers

Sophos Technology GmbH

Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden
Deutschland

Cover_State_of_Ransomware_Sophos

 

Kostenloses Whitepaper herunterladen

Registrierung

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung