Suchen

Remote Desktop Protocol | RDP

| Redakteur: Administrator

Das Remote Desktop Protocol (RDP) ist ein Protokoll, das für die sichere Kommunikation in Netzwerken mit den Microsoft-Terminal-Services entwickelt wurde. RDP ist für die meisten Versionen

Das Remote Desktop Protocol (RDP) ist ein Protokoll, das für die sichere Kommunikation in Netzwerken mit den Microsoft-Terminal-Services entwickelt wurde. RDP ist für die meisten Versionen des Windows-Betriebssystems, wie auch für Mac OS X, Linux and FreeBSD erhältlich. 2006 wurde RDP 6.0 für Microsoft Vista veröffentlicht. Eine Open-Source-Version wird gerade entwickelt.

Zu den bemerkenswertesten Eigenschaften von RDP gehören die Verschlüsselung, Smartcard-basierte Authentifizierung, die Bandbreitenreduktion, Ressourcen-Sharing, die Fähigkeit zur Nutzung mehrerer Displays und die Fähigkeit eine vorübergehenden Unterbrechung zu überbrücken, ohne eine Neuanmeldung zu erfordern. Mit RDP lassen sich bestimmte Funktionen auch umlenken, z.B. die Sound- oder Druckfunktion. Das RDP kann bis zu 64.000 unabhängige Kanäle für die Datenübertragung unterstützen. Daten können mit 128-Bit-Schlüssel verschlüsselt werden. Mithilfe der Bandbreitenreduktion wird der Datentransfer über langsame Verbindungen optimiert. Netzwerkadministratoren können die Probleme der einzelnen Teilnehmer aus der Ferne diagnostizieren und lösen.

(ID:2020471)