Datenbanksicherheit mit Database Activity Monitoring Teil 3

Risiken abmildern und Datenbank-Aktivitäten überwachen

Bereitgestellt von: Imperva Ltd.

Risiken abmildern und Datenbank-Aktivitäten überwachen

Das letzte Whitepaper dieser Reihe beschreibt einen Rahmen für die Implementierung von Mechanismen für eine fortlaufende Überwachung und Kontrolle.

Sie wissen jetzt, welche Datenbanken in Ihrem Unternehmen existieren und wo ihre Schwachstellen liegen. Nun ist es an der Zeit, den Wert der jeweiligen Datenbank für das Unternehmen zu beurteilen, die Risiken derjenigen Datenbanken zu verringern, die von hohem Wert sind, und die übrigen auszumustern.

Dieses Whitepaper beschreibt, wie Verfahren für das Database Activity Monitoring implementiert werden können, damit der Nutzen, der durch Ausführung der Schritte Discovery, Schwachstellenanalyse und Risikominderung erzielt wurde, erhalten bleibt. Die Vorteile eines formalen Verfahrens für das Database Activity Monitoring beinhalten unter anderem verbesserte Sicherheitsüberwachung, effizientere Compliance-Berichte und bessere Überwachung der Datenbank- und Applikations-Integration.

Zu Whitepaper Teil 1

Zu Whitepaper Teil 2

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 13.10.09 | Imperva Ltd.