Suchen

SAP und Google integrieren Lösungen für Enterprisekunden SAP will Datentreuhänder bei GCP werden

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Zu den strategischen Partnerschaften die Google dieser Tage verkündet zählt auch eine Kooperation mit SAP. Besonders interessant erscheint dabei ein eher beiläufig erwähnter Aspekt.

Firmen zum Thema

SAP HANA ist für GCP zertifiziert und eigne sich in diesem Umfeld auch für geschäftskritische Anwendungen.
SAP HANA ist für GCP zertifiziert und eigne sich in diesem Umfeld auch für geschäftskritische Anwendungen.
(Bild: Google)

Mit ihrer Partnerschaft wollen die beiden Unternehmen Googles Lösungen für Cloud und maschinelles Lernen sowie SAPs Unternehmensanwendungen weiterentwickeln und miteinander integrieren. Dabei werden sich die Anbieter auch den Themen Governance, Risk Management und Compliance widmen.

HANA, IAM, G Suite

Die In-Memory-Plattform SAP HANA ist jetzt für die Google Cloud Platform (GCP) zertifiziert. Unternehmen sollen somit auch geschäftskritische Datenbanken und Anwendungen in der Cloud betreiben. Entwickler können zudem die SAP HANA Express Edition „on-demand“ per Google Cloud nutzen.

SAPs Cloud Platform Identity und Access Management (IAM) funktioniert nun auch mit G Suite und GCP. Nutzer sollen sich so einfach und bequem bei den verschiedenen Diensten anmelden.

Zudem wollen SAP und Google ihre Produktivitätstools enger miteinander verknüpfen: So solle es nahtlose Verbindungen zwischen Gmail und SAPs CRM-Lösung Cloud for Customer geben; Googles Kalender-App werde derweil mit Concur TripIt integriert, Google Sheets mit der BusinessObjects Cloud.

Entwicklung und Governance

Gemeinsam wollen SAP und Google darüber hinaus Lösungen für maschinelles Lernen voranbringen. Bereits jetzt decken Googles APIs entsprechende Fähigkeiten für Sprache und Übersetzungen, Text und Bilder sowie Infrastruktur ab. Künftig wollen die Partner mit entsprechenden Funktionen intelligente Anwendungen bauen – beispielsweise Assistenten, die Nutzer durch komplexe Arbeitsschritte und Transaktionen führen.

Schließlich werben SAP und Google auch um das Vertrauen in die Cloud. Hierfür soll auch Google vielfältiges Leistungsspektrum für Zugriffskontrolle, Auditing, Verschlüsselung erweitert werden. Gemeinsam mit SAP arbeite man an einer Lösung für Governance, Risikomanagement und Compliance; mit der sollen Kunden nachvollziehen und kontrollieren, wie Daten auf der GCP verarbeitet werden.

Beiläufig erwähnt ein Beitrag in Googles Unternehmensblog dabei, welche besondere Rolle SAP künftig zu spielen gedenkt. Für besonders sensible GCP-Kunden will der Softwareanbieter als Daten-Treuhänder auftreten.

Inwieweit sich dieser Plan mit dem zumindest namentlich sehr ähnlichen Modell der Wettbewerber Microsoft und T-Systems vergleichen lässt, ist bislang allerdings noch offen.

(ID:44598869)