Eleven Internet Threats Trend Report Q3/2013

Schadcode-Spam setzt auf Schlagzeilen

| Redakteur: Stephan Augsten

Eleven hat die Spam-Statistiken fürs dritte Quartal 2013 veröffentlicht.
Eleven hat die Spam-Statistiken fürs dritte Quartal 2013 veröffentlicht. (Bild: Archiv)

Malware-behaftete E-Mails mit aktuellem Nachrichtenbezug waren im dritten Quartal 2013 bei Cyberkriminellen wieder besonders beliebt. Außerdem habe die Anzahl der Phishing-Kampagnen deutlich zugelegt, berichten die Sicherheitsanbieter Eleven und Commtouch im gemeinsamen Internet Threats Trend Report.

Im dritten Quartal dieses Jahres setzte sich ein Trend fort, den Eleven und Commtouch bereits in der ersten Jahreshälfte beobachtet hatten: Echtzeit-Malware-Kampagnen. Dabei nutzen Spam-Versender aktuelle Nachrichten für die Verbreitung ihrer Malware, die Adaption der neuesten Themen erfolgt dabei teils automatisiert.

Beliebte Schlagzeilen waren beispielsweise die Geburt von Prinz George, der Asylstatus des Whistleblowers Edward Snowden oder auch der Syrien-Konflikt. Bei den reinen Spam-Mails konzentrierten sich die Versender hingegen auf Diät-Produkte, deren Anteil an den zehn häufigsten Spam-Themen bei 40,2 Prozent lag.

Das weltweite Spam-Aufkommen ging im dritten Quartal 2013 weiter zurück und lag bei 69 Milliarden Nachrichten. Dies waren im Vergleich zum vorangegangenen Vierteljahr zwar 14 Milliarden weniger Spam-Mails, der Anteil an allen weltweit versandten E-Mails lag aber noch immer bei 70 Prozent.

Weißrussland führte auch im dritten Quartal die Liste der Länder an, aus denen die meisten Spam-Mails versendet wurden, auf dem zweiten Platz rangieren die USA (6,4 Prozent). Der drittgrößte Spam-Versender Indien (6,2 Prozent) vereinigt gleichzeitig die meisten Spam-Bots auf sich.

Die Zahl von Phishing-Seiten nahm im dritten Quartal um fast 35 Prozent zu. Allein zum Thema PayPal tauchten im Schnitt 750 neue Phishing-Seiten täglich auf. Der vollständige Eleven Internet Threats Trend Report für das dritte Quartal 2013 findet sich auf der Webseite des Sicherheitsspezialisten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42397243 / DDoS und Spam)